Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins von Ewa A.

Inhalt

Als die junge Cafébesitzerin Esther beim Umgraben ihres Gartens einen historischen Sonnenarmreif findet, ahnt sie nicht, dass sie gerade ihr Schicksal in den Händen hält. Kurze Zeit später befindet sie sich plötzlich im tiefsten Mittelalter, in der falschen Kleidung und definitiv nicht mit der richtigen Währung in der Tasche. Ihr bleibt nur eins übrig: den beim Sprung verlorengegangenen Armreif wiederfinden und bis dahin – nicht auffallen. Für Letzteres scheint es jedoch schon zu spät zu sein. Denn sie hat bereits das Interesse des jungen Grafen Nickolas geweckt… Mit einem Schlag ist Esthers Leben nicht mehr so einfach und gewiss nicht mehr vorhersehbar.



Meine Meinung

Als ich den Klappentext gelesen hatte, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Als  Fan von D. Gabaldons Serie Outlander weckte es meine Neugierde. Ich wollte wissen, ob es ähnlich aufgebaut ist.
Die Geschichte ist irgendwie ähnlich und doch nicht gleich. Esther ist eine schlagfertige Person, welche sich im Mittelalter zuerst zurechtfinden muss (wer müsste dies nicht?). Danach akzeptiert sie ihr (vorübergehendes) Schicksal und wird nicht müde, ihre Umgebung auf Vordermann zu bringen. Sie verbessert die Hygienesituation im Schloss und wird von allen ins Herz geschlossen. Als sie und Nickolas sich näher kommen, ist sie nicht mehr sicher ob sie wirklich nach Hause möchte.
Die Schreibweise ist flüssig und man ist schnell mitten in der Geschichte, welche flott Tempo aufnimmt. Die Lebensart des Mittelalters wird einem ohne zu beschönigen vor Augen geführt und hält auch vor Vergewaltiger, Intrigen und Verurteilung durch Hängen nicht ab.
Es gibt auch lustige Szenen in diesem Buch, welche die Leser zum Schmunzeln bringen. Zum Beispiel als Esther zur Toilette muss, nur Moos zum Abwischen vorfindet und wie sie sich dort verhält.
Trotzdem haben mich ein paar Sachen gestört. Das Nickolas Esther immer "kleine Esther" oder "süsses Mädchen" genannt hat, fand ich der Figur Esthers unwürdig. Immerhin ist sie nur 1 Jahr jünger.
Wie die Schriftstellerin aber die ganze Rückkehr nach Hause und den Schluss konzipiert hat, fand ich toll und unerwartet. Obwohl das Buch der erste Band dieser Serie ist, ist es in sich abgeschlossen. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und werde diesen sicher lesen.

Dieses Buch erhält von mir 4 von 5 Armreifen.

Vielen Dank #netgalley für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband EBook
242 Seiten
Erscheinungstermin 21.12.2017
Preis Fr. 4.50
Info Serie //Alle Bände der »Zeitenliebe«-Reihe:
-- Zeitenliebe 1: Nur zu zweit sind wir eins
-- Zeitenliebe 2: Zwei Seelen in einem Herz//
Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld