Kaffeepause auf Schwedisch Fika von Milo Kalén

Inhalt

Warum muss alles eigentlich immer so schnell gehen? Fast Food, Coffee to go, keine Zeit fürs Essen... Machen wir es lieber wie die Schweden: Gönnen wir uns täglich eine Fika. Fika ist in Schweden eine echte Institution und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Diese kleine kulinarische Pause im Alltag findet im Café, zu Hause oder auch im Freien statt und wird bei Kaffee, süssem Gebäck oder herzhaften Snacks zelebriert, um soziale Kontakte zu pflegen. Die besten skandinavischen Rezepte für gesellige Runden und die genussvolle Kaffee-Stunde hat die schwedische Café-Betreiberin Milo Kalén zusammengetragen, von süss bis salzig, von Zimtschnecken bis Kötbullar. Das ist Lebenslust auf Schwedisch.


Autoreninfos

Milo Kalén ist Schwedin, Mitte 50, ein Jetzt-oder–nie-Typ. Deshalb hat sie sich 2013 ihren Traum erfüllt und ein Café eröffnet, in dem sie so kochen und backen kann wie zu Hause. „Kaka på kaka“ heisst ihr kleines Paradies in Malmö. Auf Deutsch: „Kuchen für Kuchen“. Dort serviert sie in familiärer Atmosphäre Kuchen, Sandwiches und einfache Mittagessen. Die Rezepte hat sie von ihrer Mutter gelernt und neu interpretiert.

Meine Meinung

Dieses Kochbuch hat alle meine Erwartungen übertroffen. Es ist wunderbar aufgemacht mit vielen tollen Bildern und Erklärungen. Ich habe gebacken wie eine Wilde und meine Familie und Nachbarn kamen in den Genuss, alles aufzuessen.

Als erstes habe ich die Jitterbugs gebacken. Leider hatte ich etwas zu wenig Maisstärke und die Küchlein sind zusammengesackt. Geschmacklich waren sie jedoch top und ich werde diese sicher noch einmal ausprobieren. So leicht gebe ich mich nicht geschlagen.

Kokos-Tosca-Kuchen @HerzensangelegenheitBuch


Danach kam der Kokos-Tosca-Kuchen dran. Dies ist ein einfacher Blechkuchen. Tosca ist bei den Schweden sehr beliebt und kommt auf viele verschiedene Kuchen. Der Blechkuchen ist schnell gemacht und muss (inkl. Belag) nur 20 Minuten in den Backofen.







Schokoladenkuchen @HerzensangelegenheitBuch

Die Schokoladentorte war sehr saftig und schokoladig. Inspiriert wurde Milo Kalén durch eine Torte, die in Stockholm serviert wurde. Das Rezept wurde dann etwas angepasst und voilà. Sie ist so schokoladig, dass man getrost das Nachtessen weglassen kann :-) Ich denke, Himbeeren würden den Kuchen fruchtigerweise abrunden. Bei der nächsten Backrunde werde ich dies ausprobieren.


Mandeltorte @HerzenangelegenheitBuch

Die schwedische Mandeltorte war auch sehr lecker. Sie war nicht so aufwändig zum Machen. Nur bei der Buttercrème hatte ich wahrscheinlich etwas wenig Geduld. Diese ist mir etwas zu flüssig geraten, was jedoch dem Geschmack und dem Kuchen keinen Abbruch tat. 


Generell konnte man alle Kuchen und Torten problemlos länger aufbewahren und sie wurden nicht schlecht oder trockneten aus. Was mich jedoch etwas verwundert hat, war, dass in den Rezepten sehr viel Zucker benötigt wird. Dies fand ich sehr ungewohnt, da die Schweden welche ich persönlich kenne, doch sehr gesundheitsbewusst sind.

Im Buch hat es weitere Rezepte, welche ich noch ausprobieren möchte. Dieses Kochbuch wird sicher viel und lange im Gebrauch sein und nicht ungenutzt im Gestell verschwinden.

Ich vergebe sehr gerne 4,5 von 5 Sternen für dieses Buch. Wenn die Rezepte auch mit weniger Zucker funktionieren, dann erhält dieses Buch von mir noch den 5. Stern.

Bedanken möchte ich mich beim ZS Verlag für dieses wunderschöne Belegexemplar.


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
126 Seiten
Erscheinungsdatum 08.03.2018
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://herzensangelegenheitbuch.blogspot.ch/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?utm_source=pp-email&utm_medium=email&utm_campaign=EU&pli=1).

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld