Lost & Found von Brigit Young



Inhalt

Seit sie bei einem Autounfall ein hinkendes Bein zurück behalten hat, versteckt sich Tillie Green lieber hinter ihrer Kamera. Durch die Linse nimmt sie viele Details wahr und ist dadurch eine Meisterin im Aufspüren verlorener Objekte. Bis die Suche nach dem Vater ihres Mitschülers Jake sie dazu zwingt, aus dem Schutz der Kamera herauszutreten. Aus der stillen Aussenseiterin wird das Mitglied eines Detektivduos, das versucht, den Schlüssel zum Verschwinden von Jakes Vater zu finden. Als sich die Wahrheit als etwas entpuppt, was Jake nicht wahrhaben will, und durch ihre Fotos weitere Geheimnisse ans Licht kommen, muss Tillie sich entscheiden, was – und wer – ihr wirklich wichtig ist. Ein spannend geschriebener Roman über eine trotz Handicap starke Heldin, die ihre selbst gewählte Isolation verlässt.


Autoreninfo

Brigit Young hat für ihre literarische Arbeit bereits den »Esther Unger Poetry Award« gewonnen und war Finalistin beim »Boulevard Magazine’s annual poetry Wettbewerb«. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in New York, wo sie Kreatives Schreiben unterrichtet. Dies ist ihr erster Roman.


Meine Meinung

Tillie ist eine Aussenseiterin. Dies wird dem Leser schon in den ersten Kapitel klar. In der Schule ist sie immer mit der Kamera unterwegs und fotografiert viele Kleinigkeiten. Da sie mit einer Sondererlaubnis der Schule ausgestattet wurde, kann sie jederzeit alles auf Bild festhalten. Sie knipst pro Tag hunderte Fotos, und wird dadurch mehrmals um Hilfe gebeten. Die Mitschüler nennen sie "Fundbüro" und sie macht diesem Namen alle Ehre. Eine verschwundene Brille? Tillie sichtet ihre Bilder des Tages und schon sieht sie, wo die Brille als letztes sichtbar war.
DassTillie hinkt, ist von Anfang an klar. Warum dies aber so ist und wie es dazu kam, wird im Verlaufe des Buches aufgeklärt. Als Jake sie dann überredet, sich auf die Suche nach seinem Vater zu machen, muss Tillie sich öffnen und mit vielen Geheimnissen auseinandersetzen. Nicht nur Jakes Vorzeigefamilie hat welche, auch in ihrer Familie ist manches im argen. Dass Jake Tillie mit seinem Witz und seiner lockeren Art aus ihrer Isolation befreit, ist toll. 

Tillies Geschichte erinnerte mich etwas an die Geschichte "Margos Spuren". Das Jugendbuch erzählt den Alltag und die Probleme der Jugendlichen. Sie finden sich selbst, müssen sich mit unvorhergesehenem arrangieren und suchen ihren Platz in der Gesellschaft. 

Brigit Young zeigt sehr anschaulich, dass Kinder mehr mitkriegen als man denkt. Unterschwellige und geflüsterte Diskussionen, aus dem Weg gehen und Schuldgefühle werden auch wahrgenommen, wenn nicht kommuniziert. 

Der Schreibstil ist wunderbar für Jugendliche geeignet. Nicht zu komplex sondern flüssig und leicht mit einem realistischen und zum nachdenken anregenden Hintergrund. Die Themen Freundschaft, Loyalität, Ehrlichkeit, Behinderung und Aussenseiter werden ohne den erhobenen Zeigefinger wunderbar in die Geschichte verpackt.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Kameras.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
224 Seiten
Erscheinungsdatum 16.08.2018
Verlag Knesebeck
ISBN 978-3-95728-091-6
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld