Posts

Der kleine Fuchs und der Pilot von Luca Tortolini

Bild
InhaltDer Pilot Antoine stürzt mit seinem Flugzeug in den Wald, wo der kleine Fuchs wohnt. Sie helfen sich gegenseitig, und schnell hat der Fuchs alle Scheu verloren. Als Antoine zu seiner Militärbasis zurückfliegt, nimmt er den Fuchs mit, und zusammen erleben sie einen unvergesslichen Flug. Doch als der Fuchs wieder zurück in den Wald fliegen und seinem neuen Freund seine Welt zeigen möchte, wartet er vergeblich auf die Rückkehr Antoines … 
Eine bezaubernde Geschichte voller Poesie über den Traum vom Fliegen und die Freundschaft vor dem Hintergrund des zweiten Weltkriegs.


AutoreninfoLuca Tortolini
Luca Tortolini wurde 1980 geboren und lebt in Macerata, Italien. Bevor er Autor wurde, hat er an der Fakultät der Künste in Rom studiert. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, organisiert Literaturfestivals und geht mit Literatur-Workshops in Schulen.

Anna Forlati
Anna Forlati, geboren 1980, hat in Venedig Kunst und Illustration studiert und in Italien bereits 30 Bücher illustriert. Ihre…

Das Staubmaushaus von Asja Bonitz

Bild
InhaltSeit vielen, vielen Jahren wohnen die putzigen kleinen Staubmäuse schon im Staubmaushaus. Nichts und niemand kann sie daraus vertreiben. Bis eines Tages ein furchterregendes Ungeheuer auftaucht. Und das hat es auf die Staubmäuse abgesehen.


AutoreninfoAsja Bonitz (Autorin)
Asja Bonitz erblickte 1981 in Berlin das Licht der Welt. Als Kind war sie eher ruhig und zurückhaltend. Ihre abenteuerlustige und verrückte Seite konnte sie beim Lesen unterschiedlichster Bücher zur Genüge ausleben – je dicker, desto lieber! Mit 18 begann sie ein Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, auf das eine Promotion in Neuerer deutscher Literatur folgte. 

Seit 2010 ist sie als Autorin und Werbetexterin selbstständig. Und noch immer steckt sie ihre Nase am liebsten in ein Buch. Oder auch in zwei oder drei … 
Autorenseite

Mele Brink (Illustratorin)
Mele Brink wurde 1968 in Bielefeld geboren, verbrachte Ihre Jugend im ostwestfälischen Hinterland und kam zum Studium der Architektur nach Aachen. …

Interview mit Helene Sommerfeld

Bild
Allgemein Name, Vorname: Sommerfeld, Helene Wohnort: Berlin Beruf: Autorin Haustier:eine kleine liebenswerte Hundedame Hobbies: Familie, Gartenarbeit, Reisen Musikgeschmack: breit gefächert und je nach Stimmung – übrigens auch beim Schreiben läuft Musik. Von Adele über Bob Marley bis Tschaikowsky Lieblingsschriftsteller: können wir so nicht sagen, denn die meisten SchriftstellerInnen haben Werke, die alle anderen, die sie geschaffen haben, überragen
Persönliches Hund oder Katze: Heute haben wir einen Hund. Früher waren es Katzen. Dann wurden die Kinder leider allergisch ... Winter oder Sommer: Sommer! Ist doch klar bei dem Namen! Frühaufsteher oder Nachtmensch: Eule! Schon immer! (Bis auf die Zeiten, als morgens die Kinder ihr Recht verlangten.) Berge oder Meer: Meer! Vorbild: Frauen wie Mary Kingsley oder Daisy Bates, die Ende des 19. Jahrhunderts als Pionierinnen ganz allein Afrika beziehungsweise Australien bereisten. Mit welchem Star möchten sie mal essen gehen (egal ob dieser Star noch lebt…

Die Ärztin: Das Licht der Welt von Helene Sommerfeld

Bild
Inhalt1876 verlässt die 13-jährige Gärtnertochter Ricarda schweren Herzens die ruhige Weite der Mark Brandenburg, um Henriette von Freystetten ins lebendige Berlin zu begleiten. Als Mündel der Komtess lernt das aufgeweckte Mädchen eine faszinierende neue Welt kennen: Die unverheiratete Frau führt in der glanzvollen Kaiserstadt ein emanzipiertes Leben, hält Salons und praktiziert als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Tuberkulose, Bleichsucht oder Frauenleiden – Dr. Freystetten hat sich bei ihren gutbetuchten Patientinnen längst einen Namen gemacht. 
Kranken Menschen zu helfen, dem Tod die Stirn zu bieten, davon beginnt auch Ricarda heimlich zu träumen. Denn um die siechen Frauen, die jenseits des Boulevards Unter den Linden in Armut leben, kümmert sich niemand. Ein selbstbestimmtes Leben, wie die Komtess es führt, ist für eine junge Frau ihres Standes zwar unvorstellbar. Aber Ricarda ist entschlossen, für ihr Glück zu kämpfen. Sie ahnt nicht, dass die herrische Komtess eigene Pläne f…

Interview Lars Schütz

Bild
AllgemeinName, Vorname: Schütz, Lars Wohnort: Düsseldorf Beruf: Werbetexter Musikgeschmack: Melancholisches Gitarrengeschrammel Lieblingsschriftsteller: Zu viele, um mich hier auf einen zu beschränken, deshalb eine Top 3: Markus Zusak, Joey Goebel und Benedict Wells.
PersönlichesHund oder Katze: Definitiv Hund. Winter oder Sommer: Sommer. Frühaufsteher oder Nachtmensch: Auf jeden Fall Nachtmensch, morgens drücke ich mindestens dreimal auf Snooze. Berge oder Meer: Da lasse ich mir am liebsten eine salzige Meeresbrise um die Ohren wehen. Lieblingsessen: Alles, was italienisch ist, am liebsten Risotto. Lieblingsgetränk: Egal ob Mate, Kaffee oder Cola zero – mein Koffein-Level halte ich immer auf möglichst hohem Level. Lieblingsfernsehserie: Hier schummle ich auch wieder mit einer Top 3: Stranger Things, Game of Thrones und Breaking Bad. Lieblingsbuch: Das ist wahnsinnig schwer, deshalb auch wieder ein Dreierpack: Die Kunst des Feldspiels von Chad Harbach, Vincent von Joey Goebel und Das Ende d…

Der Alphabetmörder von Lars Schütz

Bild
InhaltEr quält. Er mordet. Buchstabe für Buchstabe.

Jan Grall und Rabea Wyler, Profiler beim LKA, übernehmen einen ganz besonders grausamen Fall: In einem Wildpark wurde ein Mann mit zersplitterter Schädeldecke gefunden. Wenig später stossen die Ermittler auf zwei weitere Leichen, beide aufs Brutalste verstümmelt. Allen Opfern wurden Buchstaben unter die Haut tätowiert: ein A, ein B, ein C. Und das ist erst der Anfang … Mit der Post erhalten Grall und Wyler eine perfide Botschaft: einen blutverkrusteten Hautfetzen mit einem weiteren Buchstaben. Ist das Opfer noch am Leben? Als Gralls Hotelzimmer mit einem Z markiert wird, beginnt endgültig der Wettlauf gegen die Zeit.


AutoreninfoLars Schütz wurde 1992 geboren. Er arbeitet als Texter für eine grosse Düsseldorfer Werbeagentur. »Der Alphabetmörder« ist sein Thrillerdebüt und der erste Teil der Serie um Profiler Jan Grall.

Interview mit Lars Schütz


Meine MeinungRabea und Jan, ein ungleiches aber eingespieltes Team werden zu einem Mord gerufen…

Einfach leben von Lina Jachmann

Bild
InhaltDieser Minimalismus-Ratgeber im Magazin-Look stellt in über 200 Bildern, aufgeteilt in die Kapitel Wohnen, Mode, Körper und Lifestyle einen minimalistischen Lebensstil vor. Inspirierende Homestorys zeigen, wie eine minimalistische Wohnung aussehen kann, wie man perfekt Ordnung schafft oder wie es sich in einem Tiny House lebt. Lina Jachmann blickt in einen aufgeräumten Kleiderschrank mit wenigen, unterschiedlich kombinierbaren Kleidungsstücken und zeigt, wie man überlegt einkauft und dabei seinem Stil treu bleibt. Außerdem erfährt der Leser etwas über nachhaltige oder selbst hergestellte Kosmetik, aber auch Rezepte und Tipps für das minimalistische Denken, Digital Detox, Work-Outs, Reisen, Zero Waste oder nachhaltigen Konsum sind enthalten.


Autoreninfo

Lina Jachmann ist Kreativdirektorin und Autorin. Die gebürtige Hamburgerin lebt und arbeitet in Berlin und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Lifestyle und Zeitgeist. Ihr Interesse gilt besonders dem nachhaltigen Min…

Ich muss verliebt gewesen sein von Suzanne Roy

Bild
InhaltSeit ihr vor Jahren das Herz gebrochen wurde, glaubt Jennifer nicht mehr an die grosse Liebe. Und erst recht nicht an Hochzeitsversprechen. Doch dann steht plötzlich Bruno wieder vor ihrer Tür - und verlangt die Scheidung. Für Jennifer ein grosser Schock. Zehn Jahre hat sie versucht, Bruno zu vergessen. Ihn und sein Weingut im Norden Spaniens und ihre überstürzte Hochzeit am Strand. Sofort ist die alte Wut auf seine bestimmende Art wieder da. Aber auch dieses Kribbeln im Bauch, das sie schon so lange nicht mehr gespürt hat …


AutoreninfoSuzanne Roy stammt aus Kanada und lebt mit ihrer Familie in Montréal. Wenn sie nicht als Dozentin im Multimedia-Bereich arbeitet, folgt sie ihrer wahren Leidenschaft: dem Schreiben. Sie hat bereits diverse Romane veröffentlicht.


Meine MeinungDas Buch beginnt total lustig. Jennifer freut sich auf ihren wohlverdienten Sonntag und möchte nur ausschlafen und ihre Ruhe haben. Als dann überraschend ihr Mann, welcher sie wohlbemerkt seit 8 Jahren nicht ges…