Ein Weihnachtsmärchen in Kanada von Lara Hil

Ein Weihnachtsmärchen in Kanada von Lara Hill



Inhalt

Glitzernde Seen, schneebedeckte Berge und ein einladendes Blockhaus mit qualmendem Schornstein - Winter in Kanada! Das erwartet Julia, als sie sich zu einem Lehreraustausch von Hamburg nach Banff aufmacht. Eines hat sie dabei allerdings nicht eingeplant: den unverschämten, aber irgendwie doch auch charmanten Kanadier Josh, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und das, obwohl Julia in Hamburg einen festen Freund hat, der ein besonders romantisches Weihnachtsfest plant ...






Meine Meinung

Dieses Buch passt in den Winter wie die Faust aufs Auge. Die Geschichte findet in der Wildnis Kanadas statt. Die Natur wird wunderschön beschrieben. Die Kälte, der Schnee und auch die wilden Tiere. Jede einzelne Personen hat einen liebevoll und mit viel Gefühl ausgearbeiteten Charakter.
Lars, Julias Freund ist ein verwöhnter, ich-bezogener Egoist ohne Selbstzweifel. Er erwartet, dass alle mitspielen, jedoch gibt er natürlich die Spielregeln vor. 
Josh und sein Sohn Timmy sind das genaue Gegenteil. Timmy ist mit seinen 6 Jahren witzig, lieb und voller Lebensfreude. 
Die Liebe zur Natur und zu den Tieren verbinden Josh und Julia. Die Gemeinsamkeiten lassen ein sanftes Band wachsen, welches durch Missverständnisse und Intrigen mehrmals reisst. Das Happyend ist dann jedoch unabdingbar.

"Ein Weihnachtsmärchen in Kanada" ist eine romantische Liebesgeschichte. Sie wärmt das Gemüt in der kalten Jahreszeit. Leider enthält das Buch keine Überraschungen und das Ende ist schon von vornherein klar. Jedoch benötigen wir ab und zu alle etwas Romantik.

Hier vergebe ich 4 von 5 Herzchen.

Vielen Dank #netgalleyDE für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
351 Seiten
Erscheinungstermin 29.9.2017
ISBN 978-3-404-17597-0
Preis Fr. 14.90


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld