Magic Kitchen - Wie die richtige Ordnung in der Küche glücklich macht von Roberta Schira


Inhalt

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal in Ihrer Küche richtig für Ordnung gesorgt? Schränke, Schubladen und den Kühlschrank richtig sortiert? Haben Sie je überlegt, welche Töpfe, Pfannen und Schüsseln Sie wirklich brauchen, und wo Sie Ihre Lebensmittel sinnvollerweise am besten aufbewahren? Mit ihrem kurzweiligen, durch Fallbeispiele aufgelockerten Ratgeber hilft Roberta Schira, auch mitten im Chaos in der Küche einen kühlen Kopf zu bewahren und einmal richtig aufzuräumen. Denn: Die Küche ist der Spiegel unserer Seele. Und das Glück unseres Lebens beginnt dort, wo wir unsere Speisen zubereiten.

Leseprobe

Meine Meinung

Als Chaotin beim Kochen war ich sehr gespannt auf die Erkenntnisse von Roberta Schira. 
Obwohl meine Küche nicht unaufgeräumt ist (jedenfalls nicht immer), war das Buch kurzweilig und interessant. Anfangs nimmt uns die Autorin mit auf die Reise der Bedeutung der Küche. Angefangen in der Antike arbeitet sie sich in die Gegenwart. Generell bleibt die Bedeutung in jeder Zeit die Gleiche: Die Küche ist der Lebensmittelpunkt der Menschen. Sie ist der Ort der Geselligkeit aber auch der Wandlung. Die Zutaten der Gerichte wandeln sich von roh zu gekocht, von warm zu kalt etc.

Danach legt die Schriftstellerin diverse Regeln fest. Viele Regeln sind logisch und werden wahrscheinlich vielerorts bereits umgesetzt. Die 4 Elemente spielen eine grosse Rolle. Roberta Schira teilt die Küche in die 4 Elemente ein und organisiert sich danach. Überraschenderweise haben wir unsere Küche schon fast so eingerichtet, wobei Magic Kitchen auf weiter interessante Ansatzpunkte aufmerksam macht. Nach jedem Kapitel fasst die Schriftstellerin das Wichtigste kurz zusammen, damit es im Kopf bleibt. 

Roberta Schira schreibt beruflich über Esskultur und ist Gastronomiekritikerin. Im Buch sind immer wieder Anekdoten und Situationen ihres Lebens beschrieben. Dies lockert das Buch  auf und man erkennt sich ab und zu wieder. 

Einen Teil des Buches fand ich etwas klischeehaft. Schira beschreibt, dass man aus Kühlschränken den Seelenzustand von Personen herauslesen kann. Dabei werden handfeste Zwangsstörungen, Diogenes-Syndrom und Abhängigkeitsstörungen genannt. Diese Krankheiten und auch noch weitere wurden mir etwas zu plakativ verwendet.

Sonst kann ich für diesen leicht verständlichen Ratgeber nur lobende Worte finden. Es hat viele Tipps und Tricks. Zum Schluss dieses Zitat:


Ordnung herzustellen, bedeutet, mit der Vergangenheit aufzuräumen und sich bewusst zu machen, was wir für unser Leben wirklich brauchen.


Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Kochlöffeln.

Vielen Dank #Penguin für das Rezensionsbuch. 

Autorin

Die italienische Bestsellerautorin Roberta Schira studierte Psychoanalytik und ist als Food Critic bekannt. Sie schreibt regelmässig für den "Corriere della Sera" und auf ihrem Blog.

Internetseite Roberta Schira

Buchinfos

Einband Taschenbuch
192 Seiten
Erscheinungstermin 9.1.2018
ISBN 978-3-328-10223-6
Preis Fr. 15.90


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld