Cat Cat von Tanja Kummer

Inhalt

Die elfjährige Catrin Oppala kommt in eine neue Klasse. Ihre Mutter ist mit ihr von einer kleinen in die grosse Stadt gezogen und arbeitet als Köchin in einem Restaurant. Catrin fühlt sich in der neuen Klasse verloren. Und dann stirbt auch noch die 17jährige Katze Kira, die schon immer bei Catrin und ihrer Mutter gelebt hat. Catrin versucht stark zu sein, weil sie ihre traurige Mutter nicht noch trauriger machen möchte. Aber natürlich beschäftigt sie der Verlust der geliebten Katze und Catrin entwickelt ein „kätzisches Verhalten“ - sie meidet Wasser, schläft gern auf frischer Wäsche, kann Mäuse riechen und - faucht ihren Lehrer an. Ihre MitschülerInnen finden das cool. Catrin wird zum Star der Klasse und kommt zu ihrem Übername Cat Cat. Der Cat Club wird gegründet, Cat Cat wird zur Anführerin gewählt und diejenigen, die dabei sein wollen, müssen Mutproben bestehen. Als schliesslich eine Mutprobe darin besteht, ins Tierheim einzubrechen, hört für Cat Cat der Spass auf. Aber lässt sich der Cat Club noch bremsen? Oder sind sie schon zu weit gegangen?


Autoreninfo

Tanja Kummer, Jahrgang 1976, stammt aus dem Thurgau und ist in Zürich zu Hause. Sie hat als Kind gelesen was das Zeug hält und später die Ausbildung zur Buchhändlerin abgeschlossen. Bislang veröffentlichte sie sieben Bücher und erhielt für ihr Schaffen Werkbeiträge und Stipendien. Lyrik, Kurzgeschichten, Romane, Kinderbücher – Kummer ist in jedem Metier versiert und erfolgreich. Und agiert auf der Bühne: Ihre Auftritte mit dem Trio'vergiiget - verjuchzet - verzapt' mit Dide Marfurt (Musik) und Christine Lauterburg (Jodel) sind legendär. Tanja Kummer hat sich als Spoken Word Artistin in Mundart und Hochdeutsch einen Namen gemacht. Die Autorin spricht den Lesern aus dem Herzen, denn sie lässt ihre Protagonisten Themen durchleben, die in der Luft liegen. Wer ein Buch der Thurgauerin angefangen hat, kann es nicht aus den Händen legen, so flüssig sind ihre Texte. Dank 'Cat Cat' kommen nun auch junge Leserinnen und Leser in den 
Genuss dieser Schreibe.

Autorenseite


Meine Meinung


Die elfjährige Catrin zieht mit ihrer Mutter in eine andere Stadt. Alles ist neu und der erste Schultag in der neuen Schule steht an. Catrin ist nervös. Am ersten Tag wird Catrin gleich auf die zwei beliebtesten Mädchen aufmerksam: Leni und Emily-Grace. Catrin möchte gerne dazugehören. Das einzige Mädchen, welches sich mit ihr abgibt, ist Sophie - und diese gehört irgendwie auch nicht dazu. Als plötzlich Kira, Catrins geliebte Katze stirbt, überschlagen sich die Ereignisse. Catrin trauert um ihre Katze und nimmt immer mehr kätzisches Verhalten an. Sie faucht ihren Lehrer an und erhält plötzlich all die Aufmerksamkeit ihrer Mitschüler, welche sie sich gewünscht hat. Sie wird Anführerin des Katzenclubs, wird nur noch Cat Cat genannt und muss auf einmal entscheiden, was richtig und falsch ist.

Das erste Kinderbuch von der Schweizer Autorin Tanja Kummer liest sich sehr flüssig und gut. Die Ängste von Catrin spürt man beim Lesen. Die Themen Zugehörigkeit, Freunde und sogar Gruppendruck werden mit einfachen Worten in der Geschichte rüber gebracht. Auch der Tod des geliebten Haustiers kann jedermann verstehen und nachfühlen. 

Was mich etwas irritiert hat, war, dass die Mutter von Catrin immer in der dritten Person erwähnt wurde. Frau Oppala dies, Frau Oppala das. Obwohl sie als allein erziehende Mutter viel arbeitet, aber trotzdem am Leben ihres Kindes teilnimmt, war für mich dieses Frau Oppala etwas störend. 


Was mich sehr gefreut hat, waren die subtilen Erklärungen in der Geschichte. Dass Cat Cats Lehrer aussieht wie Einstein und danach gleich erklärt wird, dass dies ein berühmter Physiker war. Oder wie die Planeten heissen und die dazugehörige Eselsbrücke erwähnt wird. 

Das Buchcover ist sehr rosa und mit Glitzer. Ich kann mir vorstellen, dass dies vor allem die Mädchen interessieren wird. Auch das Katzenthema spricht vielleicht eher Mädchen an. Was ich eigentlich sehr schade finde. Denn die Themen würden eigentlich alle ansprechen. Auch die Spirale der Mutproben und die Zerrissenheit von Catrin dabei, ist nicht nur ein Mädchending. Den eigentlich weiss Cat Cat, dass sie zu weit gehen und möchte sie stoppen, jedoch getraut sie sich nicht.

Der Schluss war für mich zu abrupt. Dass Bigna einfach so einen Termin beim Casting erhält (und gleich für den nächsten Tag), diese Show noch gewinnt und plötzlich Sophie wieder aus der Versenke auftaucht, ging mir zu schnell. Aus meiner Sicht hätte man lieber noch 50 Seiten mehr geschrieben und sich für alles etwas mehr Zeit gelassen. Vielleicht stört dies aber die jungen Leserinnen nicht und alle sind einfach glücklich, dass alles gut geworden ist.

Fazit: Ein Kinderbuch, welches mir eigentlich gefallen hat. Die Themen sind wichtig und sollen angesprochen werden. Jedoch war mir das Buch etwas zu unausgereift. 

Ich vergebe diesem Buch 3 von 5 Katzen.

Das Buch wurde mir durch den Aris Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

ⒸHerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
128 Seiten
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Verlag Arisverlag
ISBN 978-3-9524654-9-3
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Interview mit Daniela D'Arcangelo

Interview Lars Schütz