Der Totensucher von Chris Karlden

Der Totensucher von Chris Karlden

Inhalt

Ein Serienmörder. Eine verschwundene Tochter. Ein Wettlauf gegen die Zeit.
Adrian Speer hat alles verloren: Seit ihrer Entführung vor zwei Jahren ist seine Tochter verschwunden, und von seinem Job wurde er suspendiert. In einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen wagt er einen Neubeginn. Der erste Fall führt ihn und seinen Partner zu einer alten Fabrikhalle, in der sie eine bestialisch zugerichtete Leiche finden. Schon am nächsten Tag taucht ein weiteres Opfer auf, das nach demselben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Toten entdecken sie ein aktuelles Foto von Speers Tochter. Die fieberhafte Jagd nach dem Serienmörder beginnt.

Meine Meinung

Der 1. Band der Adrian Speer Serie beginnt unglaublich packend. Adrian Speer verfolgt im Prolog die Entführung seiner eigenen Tochter.
Ich habe seit langem nichts gelesen, dass so spannend war. Chris Karlden versteht es, der Geschichte immer wieder eine neue Richtung zu geben und die Spannung immer weiter zu steigern. Jedes Mal wenn man denkt, man kennt den Mörder und Entführer, passiert etwas und man steht wieder bei Null. Ich bin begeistert und kann diesen Thriller jedem Leseliebhaber empfehlen, welcher Spannung und toll ausgearbeitete Protagonisten mag. Wer jedoch Cliffhanger hasst, sollte warten bis der 2. Teil erschienen ist. Leider ist noch kein Erscheinungstermin bekannt.

Vielen Dank #netgalleyDE für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
400 Seiten
Erscheinungsdatum 18.8.2017
ISBN 978-3-7466-3342-8
Preis CHF14.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp