Seelenkinder von Sarah Hilary

Seelenkinder von Sarah Hilary



Inhalt

Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnung mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde.

Leseprobe


Meine Meinung

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Als ich dann noch gelesen habe, dass Sarah Hilary für das erste Buch ausgezeichnet wurde, wollte ich nur noch beginnen. 

Der Prolog des Buches war happig. Als zweifache Mutter das Elend und Verhungern der Kinder zu lesen ging mir nahe.

Danach hat der Kampf angefangen. Leider kam ich überhaupt nicht in die Geschichte. Die diversen Handlungsstränge in der Psychiatrie und bei den Ermittlungen fand ich wirr. Und leider wurde es nicht besser.Ab und an zweifelte ich an mir, da ich vorgängig die vielen tollen Rezensionen zum Buch gelesen hatte. Habe ich wirklich das gleiche Buch gelesen?

Ich muss dazu sagen, dass ich den ersten Band "Herzenskalt" nicht gelesen habe. Ich hatte jeweils das Gefühl, die Personen gar nicht richtig zu kennen. Sie wurden nicht tiefer beschrieben und charakterisiert. Ob dies beim ersten Band gemacht wurde, weiss ich nicht.

Für mich wurde die ganze Geschichte nur immer wirrer und unglaubwürdiger. Ich war mehrmals kurz davor das Buch nicht zu beenden. Das Buch ist ganz klar dramatisch und hat viele Wendungen und Wirrungen, welche man nicht erwartet. Mich hat das Buch jedoch überhaupt nicht abgeholt. Leider.

Daher kann ich dem Buch nur 1 von 5 Messer geben.

Vielen Dank #btb und Bloggerportal für das Rezensionsbuch.


Autoreninfos

Sarah Hilary lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bristol. Sie arbeitet bei einem bekannten Reiseführerverlag, war jedoch auch schon als Buchhändlerin oder bei der Royal Navy tätig. Herzenskalt, der erste Teil der Reihe um die unerschrockene Ermittlerin Marnie Rome, wurde in England als bester Krimi des Jahres ausgezeichnet.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
480 Seiten
Erscheinungstermin 11.09.2017
ISBN 978-3-442-74808-2
Preis Fr. 14.90




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld