Die kleine Inselbuchhandlung von Janne Mommsen

Inhalt

Eine Insel liest
Greta Wohlert ist auf dem Weg zu einer kleinen Nordseeinsel, wo ihre Tante ein Haus am Strand hat. Die Stewardess hat sich ein paar Tage Auszeit vom stressigen Job genommen. Doch auf der Insel angekommen, muss sie erst einmal Tante Hille beim Entrümpeln ihres ehemaligen Ladens helfen. In den staubigen Regalen entdeckt Greta unzählige Bücher. Fasziniert von dem Fund, veranstaltet sie einen Flohmarkt. Der Verkauf der Bücher macht Greta so viel Spass, dass sie eine Idee hat: Wie wäre es, einfach hier zu bleiben und eine Inselbuchhandlung zu eröffnen? Ermutigt wird sie dabei von Claas, dem attraktiven Pensionsbesitzer der Insel.
Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse: Jemand möchte Greta von der Insel vertreiben, eine geheimnisvolle Liebeswidmung in einem alten Buch gibt ihr viele Rätsel auf. Und zu allem Überfluss steht eines Tages Gretas Daueraffäre aus Frankfurt vor der Tür. Er möchte eine zweite Chance.


Leseprobe

Autoreninfos

Janne Mommsen, Jahrgang 1960, hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Drehbücher und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen. Passenderweise lebt die Familie seiner Frau seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr.

Meine Meinung

Dieses 288 seitige Buch macht Lust auf Ferien. Es spielt an der Nordsee und somit passt das Cover wie die Faust aufs Auge.

Greta ist eine Flugbegleiterin mit einer erwachsenen Tochter. Diese studiert in Finnland und ist weit weg. Greta erleidet plötzlich bei einem Flug eine Angstattacke und wird für 2 Wochen krankgeschrieben. Wo kann sie besser ausruhen als bei ihrer Tante auf einer kleinen Insel? Tante Hille hat ein wunderschönes Haus am Strand. Greta verbrachte viele Ferien und Freitage dort. Es ist wie ein nach Hause kommen. Sie unterstützt ihre Tante beim Bücherverkauf und so entsteht die Idee mit der Inselbuchhandlung. Greta befindet sich in einer Zwickmühle. Soll sie kündigen und die Buchhandlung eröffnen? Anfangs sind alle begeistert und unterstützen sie. Als sie jedoch plötzlich Drohungen erhält und einem Rätsel nachgeht, überschlagen sich die Ereignisse. 

Greta fand ich eine würdige Hauptprotagonistin. Sie liebt Bücher und die Bücher wispern ihr regelmässig Geschichten zu. Ihre Einstellung, dass Bücher mit ihren Texten über Liebe, Abenteuer, Verlust und Trost in die Welt raus sollen, fand ich toll. Sie hat manchmal etwas Angst vor ihrer eigenen Courage. Jedoch zieht sie ihr Ding trotzdem durch.

Die Geschichte ist sehr fein beschrieben und vermittelt Ferienfeeling. Die Natur und Umgebung ist bildlich dargestellt und man kann sich alles gut vorstellen. Die Nebenfiguren sind manchmal etwas blass.

Das Buch fand ich auf Grund der Beschreibungen der Natur und Umgebung sehr schön. Die Geschichte selber war ok, jedoch waren für mich der Schluss zu offen und es gab ein paar unbeantwortete Fragen. Zuerst denkt Greta, dass sie die Buchhandlung nicht eröffnen kann wegen dem Geld und den Investitionen - schliesslich muss sie ja noch das Studium ihrer Tochter bezahlen. Dies ist aber danach kein Thema mehr und sie kauft grosszügig Bücher ein und renoviert auch. 

Das Buch ist eine schöne Ferienlektüre und erhält von mir gute 3.5 von 5 Bücher.

ⓒHerzensangelegenheitBuch

Das Buch wurde mir durch den Rowohlt Verlag als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.




Buchinfos

Einband Taschenbuch
288 Seiten
Erscheinungsdatum 27.03.2018
Preis Fr. 19.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp