Tick Tack wie lange kannst du lügen von Megan Miranda

Inhalt

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verliess. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiss, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schliesslich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.


Leseprobe

Autoreninfos

Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.

Meine Meinung

Mit diesem Buch hatte ich leider Mühe. Der Klappentext tönt spannend und machte mich neugierig. 

Der Aufbau der Geschichte ist speziell. Sie wird rückwärts erzählt und man erfährt mit der Zeit, was in den zwei Wochen passiert ist. Ich musste mich sehr konzentrieren um dem Verlauf des Thrillers zu folgen und den Überblick nicht zu verlieren. Ich fand es ziemlich ermüdend und anstrengend. 

Durch das hin und her konnte sich, aus meiner Sicht, keine grosse Spannung aufbauen. Aus diesem Grund war ich mehrmals kurz vor dem Abbruch des Buches. Der Schluss ist sicherlich überraschend, konnte mich aber trotzdem nicht entschädigen.


Dieses Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Wer aber viele Irrungen und Wirrungen mag, wird sicher Freude daran haben.

Ich kann diesem Buch nur 2 von 5 Sternen geben.

Herzlich bedanke ich mich trotzdem beim Verlag für das Rezensionsbuch.

ⓒHerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband Paperback
432 Seiten
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Verlag Penguin
Preis Fr. 23.90


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Der Zauber zwischen den Seiten von Cristina Caboni

Kaffeepause auf Schwedisch Fika von Milo Kalén