Träume wie Sand und Meer von Beatriz Williams

Werbung*

Inhalt

Cape Cod, Sommer 1966. Christina, von allen Tiny genannt, ist elegant und die perfekte Ehefrau. Ihr Mann Frank, einer der begehrtesten und reichsten Männer im Lande, steckt mitten im Wahlkampf. Doch hinter der Fassade ist längst nicht alles perfekt. Tiny kommen Zweifel, wie schon kurz vor ihrer Hochzeit zwei Jahre zuvor, ob dies das richtige Leben für sie ist. Damals wollte sie ihre Verlobung lösen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Einmal in ihrem Leben benahm sie sich nicht anständig, sondern verliebte sich in einen anderen Mann und liess ihn kompromittierende Bilder von ihr machen. Nun platzt ihre unberechenbare Schwester Pepper in ihr Leben, ihr einstiger Liebhaber taucht auf sowie ein Erpresserbrief mit einem Foto von damals. Schon bald realisiert Tiny, dass ihre Zweifel berechtigt sind und die Familie so krank vor Ehrgeiz ist, dass sie zu beinah allem bereit wäre …


Autoreninfo

Beatriz Williams besitzt Abschlüsse der amerikanischen Universitäten Stanford und Columbia. Während sie als Beraterin in London und New York arbeitete, versteckte sie ihre Schreibversuche zunächst auf ihrem Laptop. Mit ihren Romanen eroberte sie nicht nur die Herzen ihrer Leserinnen im Sturm, sondern auch die New-York-Times-Bestsellerliste. Heute schreibt Beatriz Williams in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt.



Meine Meinung

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn. Die Charakteren sind authentisch mit Schwächen und Stärken. Loyalität, Familiensinn, Eifersucht, Dramatik - alles ist vorhanden.

Dieser Roman wird in zwei Zeitspannen erzählt. Im Jahr 1964 lernen wir die jüngere Tiny kennen. Sie ist eine pflichtbewusste Tochter kurz vor der Hochzeit mit Frank. Sie merkt schon dort, dass sie in ein Schema gezwängt wird und möchte ausbrechen. Da sie jedoch ihre Familie und ihren Verlobten nicht brüskieren möchte, fehlt ihr der Mut. Als sie den Major Caspian kennenlernt, ändert sich ihre Einstellung und sie plant ihre Flucht von der grossen, überwachenden Familie ihres Verlobten.

Beim zweiten Erzählstrahl wird das Jahr 1966 geschrieben. Tiny ist die Herrin des Herrenhauses Hardcastle und ihr Mann Frank kandidiert in der Politik. Sie fühlt sich eingezwängt und nicht dazugehörig. Sie trinkt viel um die Tage zu überstehen. Die Familie ist bestimmend, kontrollierend und herablassend. Alles dreht sich um den Wahlkampf und Tiny hat einfach zu gehorchen und gut auszusehen. Je aufmüpfiger Tiny wird, desto strenger und kalkulierter reagiert die Familie. Als sie einen Psychiater engagieren und Tiny einsperren lassen möchten, spitzt sich das Drama zu.

Beatriz Williams hat mit diesem Buch einen tollen Roman geschrieben. Man findet sehr schnell in die Geschichte rein und das Buch liest sich sehr flüssig. Die Perspektiven des Romans wechseln zwischen Caspian und Tiny. Die Stimmung wird gegen Schluss ziemlich bedrückend und entlädt am Schluss die ganze Dramatik. Tiny bleibt bis am Schluss authentisch und sich selber. Dies hat mir sehr gefallen.

Fazit: Dieser Schmöker ist eines meiner Highlights in diesem Jahr. Die Zeit der 60iger Jahre wird mit allen Vor- und Nachteilen authentisch beschrieben. Auch die Stellung der Frau wird ausführlich und realitätsnah aufgezeigt. Die Hauptprotagonisten wachsen einem ans Herz und man möchte sie nicht mehr hergeben.

Ich vergebe diesem Buch sehr gerne 5 von 5 Sterne und empfehle dieses Buch sehr gerne weiter.

ⓒHerzensangelegenheitBuch

*Dieses Ebook wurde mir im Zusammenhang mit der Hello Sunshine Kampagne zur Verfügung gestellt. Da dies im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel für teilnehmende Blogger verknüpft wurde, habe ich diesen Beitrag als Werbung gekennzeichnet. Blanvalet  druckt in hoher Auflage drei wunderschöne Booklets in Magazinoptik, die in vielen großen Buchhandlungen ausliegen und zudem den beliebten Zeitschriften Brigitte und flow beigelegt werden. Vielen Dank durfte ich bei dieser Kampagne mitmachen.



Buchinfos

Einband Taschenbuch
448 Seiten
Erscheinungsdatum 18.06.2018
Verlag Blanvalet
Preis Fr. 14.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld