Das Meer löscht alle Spuren von Lone Theils

Inhalt

Wie viel ist ein Leben wert?
Auf der Flucht aus dem Iran wird der berühmte Dichter Manash Ishmail von seiner Frau getrennt. Während sich Aminas Spur in England verliert, landet er selbst in einem dänischen Auffanglager. Eine Vorzugsbehandlung erfährt der preisgekrönte Schriftsteller jedoch nicht. Zahlreiche Journalisten wollen ein Interview, doch Manash gewährt einzig Nora Sand ein Gespräch – im Gegenzug soll die London-Korrespondentin der grössten dänischen Zeitung seine Frau ausfindig machen. Noras Suche führt sie tief in die Welt der illegalen Einwanderer und Behörden, zu skrupellosen Menschen, die aus der Not der Flüchtlinge Kapital schlagen wollen – und dabei über Leichen gehen.


Autoreninfo

Lone Theils war jahrelang London-Korrespondentin für die angesehene dänische Tageszeitung Politiken sowie fürs Fernsehen. Ihr Debütroman und Auftakt der Reihe um Nora Sand erscheint in 14 Ländern. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England teilt die Autorin mit ihrer Protagonistin auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.

Meine Meinung

Da ich den ersten Teil der Nora Sand Serie ziemlich gut fand (Rezension hier), schlug ich mit Freude und grossen Erwartungen den Umschlag zum zweiten Band um. "Das Meer löscht alle Spuren" liess mich leider etwas unbefriedigt zurück.

Nora erhält überraschenderweise eine Interviewanfrage von einem Dichter. Dieser floh aus dem Iran und wurde von seiner Frau getrennt. Nora macht sich auf die Suche nach Amina und gerät mehrmals in verzwickte Situationen. Nebenbei recherchiert sie für andere Stories. Auch die Beziehung zu Andreas spielt wiederum eine Rolle. Doch irgendwie tritt diese auf der Stelle und es ist mehr ein hin und her.

Obwohl das Thema sehr aktuell ist, fand ich am Anfang fast nicht in die Geschichte rein. Irgendwie dauerte es dieses mal länger. Der flüssige Schreibstil dominiert auch bei diesem Band die Geschichte und man kommt schnell vorwärts. Ab der Mitte des Buches wird es spannender.

Nora macht bei diesem Fall einen sehr naiven Eindruck. Obwohl sie sehr taff ist, zeigt sie bei diesem Fall auch Empathie. Sie verliert ihren Biss nicht und bleibt am Fall dran. Dass sie die Zusammenhänge aber so lange nicht sieht, fand ich unglaubwürdig und etwas schräg. 
Der Fall kann auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden, macht aber sicher mehr Spass, wenn man die Figuren schon kennt. Mir hat die Freundschaft zwischen Pete und Nora sehr gefallen. Wie im ersten Band hat Nora überall kleine Helfer und Freunde mit Infos, welche jedoch auch hier blass bleiben.

Fazit: Obwohl ich das Buch schnell durchgelesen habe, blieben bei mir offene Fragen und ein unbefriedigter Schluss übrig. Ich bin sicher gespannt auf einen nächsten Nora Sand Krimi, jedoch hat es nach diesem Teil wieder mehr Luft nach oben. 

Ich vergebe diesem Buch 3 von 5 Gedichte.

HerzensangelegenheitBuch

Das Buch wurde mir durch den Rowohlt Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
416 Seiten
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Preis Fr. 14.90


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld