Der Zauber zwischen den Seiten von Cristina Caboni

*WERBUNG

Inhalt

Denn Bücher duften nach Träumen ...

Seit sie denken kann, ist Sofia von Büchern fasziniert. Sie liebt das Rascheln der Seiten, den Geruch des Papiers und vor allem die darin beschriebenen Welten. Schon immer haben sie der schüchternen Frau geholfen, der Realität zu entkommen. Als sie eines Tages in einem Antiquariat ein altes Buch kauft, findet sie darin enthaltene Manuskripte und Briefe einer gewissen Clarice, die Mitte des 19. Jahrhunderts gelebt haben soll. Sofia und Clarice scheinen viel gemeinsam zu haben, und Sofia spürt eine Verbindung zu ihr. Um mehr über sie zu erfahren, reist Sofia quer durch Europa. Dabei stösst sie nicht nur auf eine unglaubliche Liebesgeschichte, sondern findet endlich auch ihr eigenes Glück …


Autoreninfo

Cristina Caboni lebt mit ihrer Familie auf Sardinien, wo sie Bienen und Rosen züchtet. Ihr Debütroman Die Rosenfrauen verzauberte die Leser weltweit und stand in Deutschland wochenlang auf der Bestsellerliste. Ihr zweiter Roman Die Honigtöchter, der auf ihrer Heimatinsel spielt, und Die Oleanderschwestern waren ebenfalls grosse Erfolge. Der Zauber zwischen den Seiten ist nun Cristina Cabonis viertes Buch, das in der faszinierenden Welt der Bücher spielt.

Meine Meinung

Dieses Werk ist eine Hommage an die Bücher und hat mir unglaublich gut gefallen.

Sofia ist eine etwas schüchterne Frau. Sie ist unglücklich mit ihrem Mann, aber schiebt die Trennung schon länger vor sich her. Sie hat sich für ihren Mann aufgegeben und ist nicht mehr sich selbst. Als sie eines Tages in einem Antiquariat ein Buch erhält und einen Brief von Clarice entdeckt, findet sie eine Aufgabe. Dabei lernt sie Tomaso kennen. Gemeinsam suchen sie die Antworten um die Geschichte von Clarice.

Clarice lebt im 19. Jahrhundert und ist eine Waise. Sie lebt bei ihrem Onkel in einer lieblosen Umgebung. In einem Buchbinder findet sie einen echten Freund. Er bringt ihr das Buchbinden bei, obwohl es einer Frau verboten ist. Sie wird verheiratet und geht danach durch die Hölle. Sie flieht, kämpft als alleinstehende Buchbinderin und findet ihr Glück.

Das Erzählgeschick von Cristina Caboni lässt einem in die Geschichte eintauchen. Man riecht den Duft der Bücher und die Luft im Antiquariat. Die Umgebung Roms mit all den Gassen und Winkeln wird toll beschrieben und man möchte gleich hinfahren. 

Die Personen sind liebevoll aufgebaut. Ihre Schwächen, Stärken und auch Gefühle werden realistisch transportiert und man fiebert mit. Die Ungerechtigkeit gegenüber Clarice erträgt man fast nicht. Aber umso mehr freut man sich mit ihr als sie sich aufrafft und kämpft. 

Die ganze Bücherwelt ist faszinierend. Caboni hat sich mit der Buchbinderei befasst und dies merkt man. Das faszinierende Handwerk der Buchbinderei wird ins Detail beschrieben. Als Bibliothekarin und Bücherliebhaberin fand ich dies extrem interessant. 

Den Mutigen gehört die Welt, den Zaghaften bleibt sie verwehrt.

Ein absolut tolles und liebenswertes Buch, welches ich sicher mehrmals wieder zur Hand nehme. Eine ganz klare Leseempfehlung. 

ⓒHerzensangelegenheitBuch

Ich vergebe diesem Buch ganz klar 5 von 5 Bücher.




*Dieses Ebook wurde mir im Zusammenhang mit der Hello Sunshine Kampagne zur Verfügung gestellt. Da dies im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel für teilnehmende Blogger verknüpft wurde, habe ich diesen Beitrag als Werbung gekennzeichnet. Blanvalet  druckt in hoher Auflage drei wunderschöne Booklets in Magazinoptik, die in vielen großen Buchhandlungen ausliegen und zudem den beliebten Zeitschriften Brigitte und flow beigelegt werden. Vielen Dank darf ich bei dieser Kampagne mitmachen.


Buchinfos

Einband Klappenbroschur
352 Seiten
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Verlag Blanvalet
Preis Fr. 14.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Interview Lars Schütz