Die Mädchen von der Englandfähre von Lone Theils

Inhalt

Im Sommer 1985 verschwinden die dänischen Teenager Lulu und Lisbeth auf der Überfahrt nach England spurlos. Eine Suchaktion über Landesgrenzen hinweg verläuft im Nichts. Jahrzehnte später fällt Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung arbeitet, ein Foto der beiden in die Hände: Es zeigt die Mädchen in der Zeit nach ihrem Verschwinden. Nora lässt die Geschichte nicht los. Ihre Recherchen beginnen in Dänemark, wo die Mädchen in einem Heim aufwuchsen. Und führen zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix. Der verbüsst im berüchtigten Gefängnis Wolfhall eine lebenslange Haftstrafe.
Nora ahnt nicht, welche Konsequenzen ihre Nachforschungen haben. Die Suche nach der Wahrheit ist gefährlich.


Leseprobe

Autoreninfo

Lone Theils war jahrelang London-Korrespondentin für die angesehene dänische Tageszeitung Politiken sowie fürs Fernsehen. Ihr Debütroman und Auftakt der Reihe um Nora Sand erscheint in 14 Ländern. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England teilt die Autorin mit ihrer Protagonistin auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.

Meine Meinung

Nora Sand ist eine Journalistin mit Leib und Seele. Sie hat nur wenige enge Freunde und lebt für ihren Job. Als sie durch Zufall auf Fotos von vermissten Mädchen stösst, recherchiert sie über die sich vor Jahren zugetragenen Fälle. Hilfe kriegt sie von diversen Freunden. Überraschenderweise erhält sie einen Besuchstermin beim Mörder Hix im Gefängnis. Zu diesem Zeitpunkt schaltet sich sogar Scottland Yard ein. Gemeinsam versuchen sie, das Verschwinden der Mädchen zu lösen. Durch den Ausbruch von Hix aus dem Gefängnis, wird Nora plötzlich selber zur Gejagten.

Nora Sand ist eine Chaotin durch und durch. Sie vergisst einzukaufen, vergisst ihre Wäsche zu waschen und ist stur in ihren Ansichten. Dies macht sie sehr sympathisch. Sie hat immer jemanden an der Seite, welcher ihr in diversen Situationen weiterhilft, aber nur wenige Personen werden vertieft beschrieben. Die Leute begleiten Nora zwar einen Abschnitt der Geschichte lang, tauchen aber irgendwie nur oberflächlich auf. Die wenigen Freunde von Nora kennen sie gut und gehen mit ihrem Charakter gekonnt um.

Ihre Freundschaft zu Andreas wird mit diversen Vergangenheitsszenen aufgelockert. Auch die leise und unterdrückte Liebe der Zwei wird gut in die Geschichte geflochten. Dies lockert den Krimi mit einem schonungslosen Mörder etwas auf. Dass es nicht klappt, schreibt man schnell Noras Sturheit zu. Wenn etwas nicht nach ihrem Kopf läuft, kapselt sie sich ab.

Der Anfang der Geschichte war mir etwas zu gekünstelt und mit zu vielen Zufällen gespickt. Da der Schreibstil aber flüssig zu ist, ist man schnell in der Geschichte drin. Der Spannungsbogen baut sicher schön auf und erlebt gegen Schluss seinen Höhepunkt. Auf Grund der immer neuen Tipps und wenigen Sackgassen für die Journalistin Nora, nimmt der Krimi ab Mitte des Buches schnell Fahrt auf. Man wünschte sich fast, Lone Theils hätte sich etwas mehr Zeit mit dem Schluss gelassen. Die Ereignisse überschlagen sich und es wird (aus meiner Sicht) unnötigerweise brutal. Jedoch endet die Suche nach den Mädchen überraschend.

Ich bin sehr gespannt auf den 2. Fall für Nora Sand. Ich freue mich darauf und hoffe, dass viele der Freunde und oberflächlichen Helfer wieder auftauchen. Ein paar hätten dies jedenfalls verdient.

Ich vergebe diesem Krimi-Debüt gerne 4 von 5 Fotos.

ⓒHerzensangelegenheitBuch

Gerne bedanke ich mich herzlich beim Rowohlt Verlag für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
432 Seiten
Erscheinungsdatum 19.05.2017
Verlag Rowohlt
Preis Fr. 14.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Interview Lars Schütz

Der Zauber zwischen den Seiten von Cristina Caboni