Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh

Inhalt

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Leseprobe


Autoreninfos

»Ohne ein einziges Wort« ist das Debüt der britischen Autorin Rosie Walsh und wurde über Nacht in 30 Länder verkauft. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, draußen zu sein, spielt Violine in einem Orchester, kocht und rollt ihre Yogamatte aus, so oft sie kann. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn in Bristol.


Meine Meinung


Sarah ist eine frisch getrennte, bald geschiedene Frau. Sie ist 36 Jahre alt, lebt in den USA und trifft unerwarteter weise ihren Traummann in ihrem Heimatort Gloucestershire, England. Sie verbringt jedes Jahr ein paar Wochen bei ihren Eltern, obwohl dies immer sehr emotional für sie ist. Eddie und sie verbringen eine wundervolle Woche miteinander. Als sich Eddie aber nicht wie versprochen bei Sarah meldet, ist sie verletzt und enttäuscht. Sie überhäuft ihn mit Nachrichten und versucht diesen abrupten Meinungswechsel zu verstehen. 

Dieses emotionsgeladene Debüt von Rosie Walsh hat es in sich. Die Geschichte ist in 3 Teile aufgebaut. Der letzte Teil widmet sich voll und ganz Eddie und man erlebt seine Zerrissenheit und Gründe direkt mit. Es wird in der Ich-Form erzählt. Der Schreibstil zieht den Leser schon in den ersten Seiten in den Bann. Unterbrochen sind die 51 Kapitel durch Briefe. Von wem diese stammen, wird erst in der zweiten Hälfte des Buches gelüftet und war für mich ganz klar eine Überraschung. Es gibt in diesem Roman verschiedene Überraschungen und Wendungen. Dies macht ihn tiefgründiger und authentischer als vielleicht am Anfang gedacht. 

Sarah mochte ich von Anfang an. Sie hat sich ein Leben in einem anderen Land aufgebaut und kämpft für ihr Glück. Leider hat mich manchmal ihr herumgestalke etwas genervt. Sie ist extrem anhänglich und kann ein Nein nicht akzeptieren. Dies hat aus meiner Sicht nicht ganz zu ihr und ihrem Alter gepasst. Vor allem, da sie ja eigentlich sehr stark ist. 

Unglaublich toll fand ich die Freundschaft zwischen Tommy, Jo und Sarah. Die Freundschaft, Liebe und das Verständnis zueinander geht durch den direkten, ausgereiften Erzählstil von Walsh direkt ins Herz. Die Freunde unterstützen Sarah wo es nur geht und stellen manchmal ihre eigene Probleme hinten an. 

Die Themen Schuld, Depression, Verantwortung und Trauer spielen eine grosse Rolle bei diesem Roman. 

Fazit: Ein unglaublich emotionaler und runder Roman. Obwohl mir Sarah nicht in allen Facetten stimmig rüber kam, empfehle ich dieses Buch sehr gerne weiter. 

Ich vergebe 4,5 von 5 Telefonanrufe.

Das Buch wurde mir durch das Bloggerportal und den Goldmann zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband Taschenbuch
528 Seiten
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Verlag Goldmann
ISBN 978-3-442-48738-7
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld