Ein Coffee to go in Togo von Markus Maria Weber

Inhalt

Markus Weber geht es prächtig. Er hat Freunde, ist gesund und arbeitet als Manager und Prokurist für eine der grössten Beratungen weltweit. Eigentlich läuft alles perfekt. Doch irgendwann erscheint ihm sein Berufsalltag belanglos und sein Leben zwischen Meetings und Nächten in Fünf-Sterne-Hotels fremdbestimmt. 

Als er auf einer morgendlichen Zugfahrt in die Frankfurter Finanzwelt seine Kollegen betrachtet, die vertieft auf ihre Laptops blickend an Kaffeebechern nippen, fasst er einen Entschluss: Er wird aussteigen aus dem Trott, den Anzug an den Nagel hängen und sich auf die Suche begeben. Er wird losziehen, um einen Kaffee zu trinken, in Afrika. Einen Coffee to go in Togo! 

Es beginnt eine einjährige Reise durch 26 Länder, über eine Strecke von 14.037 Kilometern – und zwar mit dem Fahrrad! Er tauscht die Luxushotels gegen ein simples Zelt und muss sich fortan ganz ungekannten Herausforderungen stellen. Ob wilde Hunde in Rumänien, gestohlener Rollrasen in der Republik Moldau oder einem Grizzly in der Ukraine: seine geschäftliche Expertise hilft ihm auf seiner abenteuerlichen Tour wenig. 

Doch so richtig verrückt wird sein Trip erst, als er den Fuss auf afrikanischen Boden setzt. Begleitet von afrikanischer Hitze und blutrünstigen Stechmücken radelt er über Nordafrikas höchstes Gebirge und staubige Sandpisten, fährt per Anhalter durch die Sahara, kämpft im Senegal mit der Malaria und wird in Gambia überfallen. Doch selbst ein Fluch in der Elfenbeinküste oder die Attacke einer Schlange, ein lebensbedrohliches Buschfieber oder verrückte Grenzsoldaten können ihn nicht stoppen. 

Am Ende seiner Reise steht die Antwort auf die Frage: Wie schmeckt überhaupt so ein Coffee to go in Togo? 


Autoreninfo


Markus Maria Weber, geboren 1981 in Freiburg im Breisgau, hat sieben Jahre für eine der weltweit grössten Unternehmensberatungen gearbeitet. Nach zu vielen Nächten in fremden Bürotürmen und Hotelbetten, nahm der damals 31-jährige Manager eine Auszeit und fuhr mit dem Fahrrad nach Togo, um einen Kaffee zu trinken. 

Das Manuskript zu seinem Erstlingswerk ist auf seinen Geschäftsreisen, in den Lounges der Deutschen Bahn, in Flugzeugen und bei unzähligen Bechern Coffee to go entstanden. 


Meine Meinung


Oh ja, genau mein Ding. So ging es mir als ich das Buch zum ersten Mal sah. Ein Wortspiel und eine wahnwitzige Idee, perfekt als Ferienlektüre und um sich auf weitere Abenteuer einzustellen. Das Buch hat meine Erwartungen mehr als erfüllt, ja es hat sie übertroffen. Der Schreibstil ist richtig fesselnd und hier gebührt Markus wie auch seiner Lektorin Eva Reinitz ein grosses Lob. Ich zitiere gerne folgenden Abschnitt: 

"Da stürmte ein Bierhoff an der Seite von Chelseas Lampard, dribbelte vorbei an Zinédine Zidane und an der vierfachen Messi-Abwehrkette. Der Özil (....) konnte den Angreifer nicht aufhalten und der Schlussmann, Mitglied im Kegelverein Bautzen West, konnte es trotz Hechtsprung nicht verhindern, dass Bierhoff den Ball zwischen den beiden als Tormarkierung aufgestellten Steinen hindurch schob". 

Alles in allem Total toll, ich kann es wirklich nur wärmstens empfehlen. Man leidet und staunt mit Markus, man spürt ihn und seine Reise. Zu erwähnen wäre auch, dass immer wieder zeithistorische Fakten einfliessen, so kann man die eine oder andere Gegebenheit besser verstehen. Gerade auf dem afrikanischen Kontinent ändert sich politisch plötzlich schlagartig etwas und hier hilft der Autor einem mit gekonntem Input weiter.

Ich war von Anfang sehr fasziniert mit welcher Leichtigkeit Markus sich auf die Reise macht. Ja, er plant nicht mal gross und dies wird im nie wirklich zum Verhängnis. Er hat sich ein Herz gefasst und ist los geradelt. Immerhin nicht direkt nach Afrika muss man sagen, die Angewöhnungsrunde hat es sicherlich gebracht und bringt viele interessante Begegnungen und Abenteuer hervor. Vor allem die Menschen geben dem Buch die nötige Raffinesse. Seien es die diversen temporären Reisebegleiter oder auch Personen welche vor Ort angetroffen werden. 

Diese Buch verdient nicht anderes als 5 von 5 Tassen Nescafé und sogar noch ein paar Schokokekse.

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos


Einband Taschenbuch
464 Seiten
Erscheinungsdatum Januar 2018
Verlag Conbook Medien GmbH
ISBN 978-3-95889-138-8
Preis Fr. 19.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Interview mit Daniela D'Arcangelo

Interview Lars Schütz