Die schlichte Wahrheit von Mark Johnson

Inhalt

Politik ist ein schmutziges Geschäft. Manchmal ein tödliches. 

Für Schwedens Ministerpräsidenten steht es schlecht um die Wiederwahl, doch Anders Ekholm will die Wende schaffen: Mit einer weltweiten Energierevolution. Die Formel, mit der das möglich wäre, befindet sich im Besitz der Beraterfirma Lionshare. Deren Kunden: Mächtige Lobbyisten, die andere Interessen verfolgen. Daher schleust Ekholm seinen jungen Umweltreferenten Jonatan Stark bei Lionshare ein. 
Zur gleichen Zeit spielt man Ekholms Pressesprecherin Betty Lind eine Liste zu. Zahlreiche Vertraute des Präsidenten erhalten Schmiergelder, sie selbst angeblich auch. Betty folgt der Spur des Geldes – und stösst auf Lionshare. 
Als sich Bettys und Jonatans Wege kreuzen, wissen sie bereits, dass sich hinter Lionshares Hochglanzfassade Abgründe auftun. Aber sie ahnen nicht, was wirklich auf dem Spiel steht.

Leseprobe


Autoreninfo

Mark Johnson, geboren 1979, hat jahrelang als politischer Berater gearbeitet. Heute ist er im PR-Bereich tätig.


Meine Meinung


Joakim Zander, dass war das erste was mir in den Sinn kam als ich mit dem Erstling um Jonatan Stark und Betty Lind begann. Ich mag die Bücher von Zander extrem und ich hatte Angst vor einer dürftigen Kopie. Ja, Mark Johnson hat einen eigenen Schreibstil, aber man hat Zander immer im Hinterkopf. Die Verwicklung der Regierung in dubiose Geschäfte, normale Bürger welche zu Helden mutieren müssen, die Säpo in einer nicht immer klaren Rolle. All das kennt man irgendwie. 

Die politische Seite dieses Thrillers ist aktueller den je. Es geht um die Energieversorgung und deren Schattenseiten. Das Thema wurde von Johnson gekonnt gewählt und gut umgesetzt. Auch die Vernetzung und der Einbezug von Politik und Wirtschaft gelingt dem Autor. Es ist jedoch so, dass ich mir eine stärkere Verknüpfung der beiden Hauptcharaktere gewünscht hätte. Bis jetzt ist diese noch sehr lose. Das es der Auftakt zu einer Serie ist, merkt man zum Schluss. Die Story an sich ist abgeschlossen, aber.... und genau dieses Aber macht dann doch Lust auf den nächsten Band. 

Eine Szene hat mich jedoch gestört. Johnson beschreibt, wie eine Protagonistin ein Foto von sich als sechsjährige mit Zahnspange (!) betrachtet. Da hätte ich mir etwas bessere Recherche und Korrektur erhofft. Eine Zahnspange kriegt man in aller Regel, wenn alle Milchzähne ausgefallen sind und man etwas im Wachstum ist. Deshalb sind die Drähte meistens in Mündern von Teenagern und Pubertierenden zu sehen.

Ein solider Auftakt in eine Reihe, trotz Zahnspange und stetigem Vergleich mit Zander. Ich vergebe dem Buch 3.5 von 5 Solarzellen.

Das Buch wurde mir vom Rowohlt Verlag als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband Taschenbuch
352 Seiten
Erscheinungsdatum 26.06.2018
Verlag Rowohlt
ISBN 978-3-499-27424-4
Preis Fr. 14.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp