Vier Tage in Kabul von Anna Tell

Inhalt

Zwei schwedische Diplomaten werden vermisst – vermutlich wurden sie entführt. Ein Einsatz für Amanda Lund, die Unterhändlerin. 

Die schwedische Kriminalkommissarin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie bildet lokale Sicherheitskräfte aus. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul ist ein schwedisches Diplomatenpaar verschwunden. Die Botschaft geht von einer Entführung aus. Amanda ist Verhandlungsspezialistin, sie soll in dem Fall vermitteln. Jede Stunde zählt. 
In Stockholm bei der Reichskriminalpolizei koordiniert Bill Ekman Amandas Einsatz. Die Sache muss unter Verschluss bleiben, nur ein kleiner Kreis ist eingeweiht. Gleichzeitig untersucht Bill den Mord an einem jungen Mann. Ein Regierungsmitarbeiter, wie sich herausstellt. 
Obwohl Tausende Kilometer voneinander entfernt, verdichten sich die Hinweise, dass beide Fälle zusammenhängen. Die Spuren führen in höchste Kreise. 



Autoreninfo

Anna Tell lebt in Stockholm und ist Politologin und Kriminalkommissarin. Sie verfügt über zwanzig Jahre Polizei- und Militärerfahrung und war sowohl in Schweden als auch im Ausland im Einsatz. 'Vier Tage in Kabul' ist ihr Debütroman und Auftakt zu einer Reihe um die schwedische Unterhändlerin Amanda Lund.


Meine Meinung

Amanda ist Unterhändlerin und ihre Geschichte beginnt gleich mit einem heftigen Schusswechsel. Somit ist man direkt in Amandas Leben drin. Sie ist in Afghanistan stationiert und arbeitet mit dem Militär zusammen. Als sie ein Telefonat von ihrem Chef Bill erhält, fasst sie den Auftrag, verschwunden Diplomaten zu finden. Die Zusammenarbeit ist am Anfang nicht einfach. Der schwedische Botschafter lässt sich alles zur Nase raus ziehen und ist irgendwie nicht an der Lösung des Falls interessiert. Welches Geheimnis er hat, wird im Verlaufe des Buches aufgelöst. 

Amanda selbst ist eine selbstbestimmte Frau mit starkem Charakter. Sie lebt für ihren Job und ihre Beziehung erfreut sie zwar, jedoch hat man das Gefühl, sie ist trotzdem nicht mit ganzem Herzen dabei. Dass sie sich, trotz Schwangerschaft so oft in Gefahr begibt und nur von Koffein und ohne Schlaf überlebt, fand ich unglaubwürdig und übertrieben. Auch die Sicherheitslücken in der Botschaft waren für mich leider nicht glaubwürdig. Beziehungsweise kann ich mir nicht vorstellen, dass dies einfach so hingenommen wird und diese nach dem Aufdecken der "Fehler" nicht behoben werden. 

Anna Tell vermag aber wunderbar die verschiedenen Personen zu beschreiben und jede hat ihren eigenen Charakter. Sie sind allesamt sehr differenziert beschrieben. Dass Anna Tell selber Unterhändlerin und Kriminalkommissarin ist, merkt man beim Lesen gut. Sie lässt viele Beschriebe der Polizeiarbeit einfliessen - das Thema Unterhändler kam mir jedoch etwas zu kurz. 
Das Buch liest sich sehr flüssig und man ist schnell in der Geschichte drin. Es ist in vier Tage eingeteilt und man erlebt die Ermittlungsarbeit hautnah mit. 

Der Auftakt der Serie war für mich spannend und ich freue mich auf den zweiten Teil, welcher voraussichtlich im April 2019 erscheint. Es besteht noch Luft nach oben.

Ich vergebe diesem Buch 3.5 von 5 Botschaften.

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband Paperback
368 Seiten
Erscheinungsdatum 21.08.2018
Verlag Rowohlt
ISBN 978-3-499-27384-1
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp