Die Frauen vom Löwenhof - Mathildas Geheimnis von Corina Bomann

Inhalt

Südschweden, 1931. Mathilda ist 17 und nach dem Tod ihrer Mutter Waise. Völlig überrascht steht sie plötzlich der beeindruckenden Agneta Lejongård gegenüber. Die ihr unbekannte Gutsherrin ist ihr Vormund und nimmt sie mit auf den Löwenhof. Mathilda ahnt nicht, dass Agneta ihre Tante ist. Und noch bevor sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt, bricht in Europa ein neuer Krieg aus. Das Leben auf dem Löwenhof verändert sich für immer, und Mathilda muss auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück ganz neue Wege gehen.


Autoreninfo

Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen und lebt mittlerweile in Potsdam. Sie hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben, bevor ihr mit Die Schmetterlingsinsel der absolute Durchbruch gelang. Seither gehört sie zur ersten Garde der deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen.


Meine Meinung

Da mich der erste Teil der Serie rund um die Frauen vom Löwenhof begeistert hat, war ich sehr gespannt auf die Nachfolge. Kann sie mithalten?

Mathilda trauert um ihre Mutter und um ihren Vater. Bei der Testamentseröffnung lernt sie Agneta Lejongard kennen, welche in Zukunft als ihr Vormund gilt. Etwas verunsichert folgt sie der Gräfin auf ihr Gut. Plötzlich gehört sie zu einer Familie und muss sich dort einfügen. Dies ist für Mathilda nicht immer einfach. Zudem nimmt nicht jedes Familienmitglied Mathilda mit offenen Armen auf. Paul, Mathildas Freund bleibt in der Stadt und die Beziehung wird auf Distanz geführt. Obwohl Mathilda am Anfang sehr skeptisch war, fügt sie sich ein und findet auf dem Gut Löwenhof ein neues zu Hause. Jedoch gibt es in der Familie Lejongard viele Geheimnisse, welche mit der Zeit ans Licht kommen. Kann dies die Familie überstehen oder entzweien sie alle?

Corina Bomann hat mit diesem Buch genau den richtigen Ton getroffen. Der Schreibstil ist wieder flüssig und man fliegt durch die Seiten. Ich war erstaunt, wie schnell ich die 700 Seiten gelesen habe. 

Durch die Erzählkraft Bomanns ist es, als würde man nach Hause kommen. Als stehe man neben Mathilda und bringt ihr Agneta, ihre Familie und ihr Heim näher. 

Was mir überaus gut gefallen hat, war, dass man auch viel von Agneta mitbekommen hat. Sie hat sich zu einer starken, selbstbewussten Frau entwickelt. Dass sie Autofahren lernte ist nur eines der erfreulichen Dinge. Sie blieb sich immer selbst treu. 

Mathilda war mir auch sympathisch. Sie ist positiv und geht, trotz Rückschlägen, ihren Weg. Manchmal war sie mir etwas zu stur und die Versöhnung von ihrer Seite hätte für mich ein paar Seiten früher geschehen können. Aber zuviel möchte ich natürlich nicht verraten.

Mir gefiel, dass viele alte Bekannte wieder aufgetaucht sind. Somit blieb das Buch kurzweilig und interessant. Mit viel Liebe erzählt die Autorin die Gefühlswelt Mathildas, ihre innere Zerrissenheit und genauso gefühlvoll und rund endet dieser Band.

Ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil der Frauen vom Löwenhof, welcher im Dezember 2018 erscheinen wird.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Sterne.

Vielen Dank an den Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsbuches.

HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband Klappenbroschur
704 Seiten
Erscheinungsdatum 24.08.2018
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-28998-4
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Anja Berger

Interview mit Daniela D'Arcangelo

Interview Lars Schütz