Modern Baking von Donna Hay



Inhalt

»Backen war schon immer meine Passion und meine erste Liebe in der Küche«, so Donna Hay. Geordnet nach den Hauptzutaten, die allen ihren Backrezepten und ihren liebsten Süssspeisen zugrunde liegen, präsentiert sie ihre besten Rezepte mit Schokolade, Karamell und Kaffee, Zucker und Gewürzen, Früchten und Beeren, Milch und Sahne. Das Herzstück bilden jeweils ihre Klassiker und Lieblingsrezepte, in typischer Donna-Hay-Art modern und stylisch umgesetzt. Daneben verrät sie clevere, schnelle, aber dennoch stets elegante Kurzrezepte und ihre geheimen Tricks, wenn mal wenig Zeit zur Verfügung steht. Auch leichtere, gesunde Genüsse mit vollwertigeren, weniger stark verarbeiteten und rohen Zutaten kommen nicht zu kurz. Eine Fülle an süssen Verführungen – mürbe Kekse, saftige Brownies, traumhafte Kuchen, zarte Meringue und cremige Eisdesserts. Unwiderstehlich, inspirierend, zeitgemäss.

Leseprobe


Autoreninfo

Donna Hay ist weltweit eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen. Ihr Markenzeichen sind einfache, saisonale Rezepte, die sowohl Gaumen- als auch Augenschmaus sind. Zahlreiche ihrer Kochbücher wurden zu Millionen-Bestsellern. Sie ist Herausgeberin einer Kochzeitschrift und einer in Australien populären iPad-App, schreibt Kolumnen 
und führt einen Blog. Die deutschsprachigen Ausgaben ihrer Bücher erscheinen im AT Verlag.


Meine Meinung


Donna Hay ist jedem Koch- und Backliebhaber ein Begriff. Nun hat die Kochbuchautorin ein neues Werk auf den Markt gebracht. Dieses widmet sich dem Backen. Das äusserst grosse und vor allem schwere Buch, ist kein eigentliches Backbuch, welches man in der Küche liegen hat. Es ist eher eine riesige Backbibel, welche sicher auf dem Tisch liegen bleibt. 

Inhaltlich ist das Buch in fünf Kapitel aufgeteilt. In jedem Kapitel gibt’s zwei Unterkapitel: Quick fix und fresh and light. Abgerundet wird "Modern Baking" mit einem Glossar und Register. Zu jedem Rezept gibt es Fotos. Dies finde ich immer sehr gelungen. So kann man schon im Vornherein schauen, ob das Dessert auch etwas fürs mitessende Auge ist. Da die Rezepte nicht sehr kompliziert sind, bringt man das Resultat ziemlich identisch auf den Tisch.

Ausprobiert habe ich zwei Rezepte. 

Als erstes habe ich mich an die Griess-Mandel-Küchlein mit Blutorangensirup gewagt .



Das Rezept ist sehr einfach erklärt und kann gut Schritt für Schritt umgesetzt werden. Die Mengenangaben waren sehr genau und es ergab am Schluss wirklich 12 Küchlein. Diese konnten auch einige Tage aufbewahrt werden, ohne trocken zu werden.

Das zweite Dessert, welches ich ausprobiert habe, war die Zitronen Joghurt Panna Cotta mit Passionsfrucht.

Dieses Rezept benötigt Gelatinepulver. Ich hatte aber nur Gelatine in Blattform. Leider stand auch beim Glossar nicht, wie die genaue Umrechnung wäre. Also nahm ich mal 3 Blätter Gelatine für das Rezept. Die Panna Cotta wurde auch hart, jedoch ging dies etwas länger als das Rezept vorgegeben hatte. Geschmacklich war es aber sehr fein.

Ich werde sicher noch weitere Rezepte aus diesem Buch ausprobieren. Die Zutaten sind nicht zu speziell, was ich immer sehr toll finde. Ich habe fast alles zu Hause und muss nicht extra Zutaten kaufen gehen.

Fazit: Wer sich nicht von der Grösse und dem Gewicht abschrecken lässt, findet in diesem Buch für jeden Anlass eine Inspiration. Von kurzen und schnellen Rezepten bis hin zu etwas aufwändigeren Rezepten - für jeden Geschmack (und Zeitaufwand) ist etwas dabei.

Ich vergebe diesem Buch gerne 4.5 von 5 Backeinheiten.

Herzlichen Dank an den AT Verlag für dieses Rezensionsbuch. Es hat mir Spass gemacht, die Rezepte auszuprobieren.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
400 Seiten
Erscheinungsdatum 5.10.2018
Verlag AT Verlag
ISBN 978-3-03800-068-6
Preis Fr. 54.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld