Die Frauen vom Löwenhof - Solveigs Versprechen (3) von Corina Bomann

Inhalt

Eine Frau greift nach den Sternen

Nach einem Unfall liegt Solveigs Welt in Scherben. Gerade noch glaubte die junge Braut, die Zukunft glänzend vor sich zu sehen.

Traurig zieht sie zurück auf den Löwenhof zu ihrer Mutter und Grossmutter. Dort wird sie gebraucht, die Zeit hat dem ehrwürdigen Gut zugesetzt. Solveig hat viele Ideen, doch welcher Weg ist der richtige?

Ein Besucher aus Amerika und ein attraktiver Geschäftsmann aus Stockholm stossen für Solveig die Tür auf in die weite Welt. Doch kann sie die Trauer um ihr verlorenes Glück wirklich schon loslassen? Solveig will noch einmal von vorne anfangen, für den Löwenhof und auch für eine neue grosse Lieb


Autoreninfo

Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen, in dessen Nähe sie inzwischen wieder lebt. Sie hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben, bevor ihr mit Die Schmetterlingsinsel der absolute Durchbruch gelang. Seither gehört sie zur ersten Garde der deutschen Unterhaltungsschriftstellerinnen.


Meine Meinung


Als riesen Fan der Löwenhof Frauen habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Solveigs Geschichte beginnt mit ihrer Ausbildung zur Tierärztin. Sie lernt oft, hat eine loyale Mitbewohnerin und einen liebevollen Freund. Durch einen schlimmen Schicksalsschlag landet sie für längere Zeit auf dem Löwenhof. Agneta ist eine alte Frau und Mathilda leitet in ihrem Namen das Gut. Dieses ist jedoch in finanziellen Schwierigkeiten und Solveig verspricht Agneta, das Gut nicht zu verkaufen. Kann sie dieses Versprechen halten und all ihre Ideen umsetzen? Kann der Löwenhof gerettet werden?

Der Abschluss der Trilogie rund um den Löwenhof ist wieder sehr leicht zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und man ist schnell in der Geschichte. Der Anfang rund um Solveig zieht sich aber etwas in die Länge. Ihr Schicksal ist schwer und Corina Bomann hat dies mit viel Gefühl beschrieben. Jedoch ist man sich von den anderen zwei Bänden etwas mehr Spannung gewohnt. Obwohl die Geschichte in sich abgeschlossen ist, empfehle ich, die vorherigen Bände vorgängig zu lesen.

Agneta kam mir leider in diesem Teil etwas verbohrt vor. Da sie in ihrer Geschichte eine Kämpferin war und trotz allen Widerständen als Kunstmalerin arbeitete, machte sie zu einer starken, widerspenstigen Person. Klar, Agneta wurde älter, jedoch passte ihre Art manchmal nicht zum Bild der Agneta des ersten Buches.

Solveig selbst wird mit der Zeit stärker und kann ihre Trauer ablegen. Was ich sehr interessant fand, war die Umstrukturierung des Hofes. Die Zeit der Umnutzung der Tiere war sicherlich nicht einfach. Die ganze Sportwelt der Pferde inkl. Olympia fand ich toll.

Dass jedoch alle drei Frauen vom Löwenhof miteinander kämpfen und leben fand ich toll. 

Corina Bomann hat mit diesem letzten Teil einen würdigen Abschluss der Löwenhof-Serie geschaffen.

Ich vergebe diesem Buch gerne 4,5 von 5 Sterne.

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Herzliche Dank.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband Klappenbroschur
688 Seiten
Erscheinungsdatum 27.12.2018
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-28999-1
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld