Der Patriot von Pascal Engman

Inhalt

Der Mord an einer Journalistin versetzt die schwedischen Nachrichtenredaktionen in Alarmbereitschaft. Massive Drohungen gegen Vertreter der sogenannten »Lügenpresse« sind längst an der Tagesordnung, doch nun macht ein Serienkiller ernst. Er ist fest entschlossen, mit allen abzurechnen, die dem bedrohlichen Flüchtlingszustrom in seinem Land nichts entgegensetzen. 

In Stockholms Zeitungsredaktionen regiert die Angst. Drohungen gehören zum Alltag, populistische Meinungsmacher verschärfen die aufgeheizte Stimmung noch. Als eine junge Journalistin, die strikt für Meinungsfreiheit eingetreten ist, kaltblütig ermordet wird, werden die schlimmsten Befürchtungen plötzlich real. Nur Madeleine Winther, eine junge aufstrebende Nachrichtenredakteurin, bleibt davon merkwürdig unberührt und plant stattdessen ihre nächsten Schritte auf der Karriereleiter. Doch auch sie muss sich der Realität stellen, denn es bleibt nicht bei diesem einen Opfer. Der Täter, Carl Cederhielm, will Rache nehmen an allen, die dazu beitragen, dass seine Heimat Tag für Tag von Flüchtlingen überschwemmt wird. Sein Ziel sind die Medien, und gemeinsam mit zwei Gleichgesinnten eröffnet er die Jagd auf Journalisten. Es scheint, dass niemand die schwedischen Terroristen aufhalten kann. Doch dann taucht ein neuer Akteur auf der Bildfläche auf, der zum Äussersten entschlossen


Autoreninfo

Pascal Engman, geboren 1986, war Journalist des schwedischen Expressen. Nach massiven rechtspopulistischen Drohungen gegen ihn und seine Kollegen zog er sich 2016 aus dem Journalistenmilieu zurück, um sein Thrillerdebüt „Der Patriot“ zu schreiben. Pascal Engman lebt in Stockholm.


Meine Meinung


Da ich ein riesen Fan schwedischer Krimis und Thriller bin, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. 

In Stockholm werden diverse Journalisten ermordet. Der Mörder möchte die "Lügenpresse" stoppen und den Menschen aufzeigen, was in Schweden alles schief läuft. Bei einer der vielen Zeitungsredaktionen in Schweden ist man von Anfang an dabei. Herrscht am Anfang eher Faszination, wandelt dies sich je länger je mehr in Angst um. Sie sind zwischen Tür und Angel, da sie immer das Neuste berichten müssen und es sich doch um Branchenkollegen dreht. 

Carl Cederhielm ist ein Mörder. Pascal Engmann lässt ihn auch zu Wort kommen und einzelne Kapitel sind aus Carls Sicht geschrieben. Dadurch kriegt man seine Beweggründe und Gedanken sehr intensiv mit. 

Der Thriller beginnt mit mehreren Handlungssträngen, welche lange nicht zusammen finden. An die verschiedenen Stränge gewöhnt man sich schnell und man kann oftmals kaum warten, bis aus einer bestimmten Person das aktuelle Geschehen beleuchtet wird.

Die Morde und Übergriffe sind oft detailliert beschrieben. Dies mag unnötig erscheinen, gibt dem Buch eine spezielle Note. Im Endeffekt ist Gewalt, Mord und Totschlag immer brutal und unnötig, gehört mittlerweile aber zu unserer Gesellschaft. Der Tat etwas mehr Platz zu geben ist ein Stilmittel. Somit hebt sich "Der Patriot" von anderen Thrillern ab.
Die Schreibweise ist sehr einfach. Die Geschichte wird nicht generell detailliert beschrieben. Zuerst fragte ich mich, ob es dem Autor einfach ums schockieren ging. Wenn man aber kurz einen Blick auf die schwedische Politik wirft und die Probleme, die es auch in Stockholm, dessen Vororten und in grösseren Städten gibt, betrachtet, so stellt man fest, dass Pascal Engmann den Nerv der Zeit getroffen hat und am Puls fühlt.

Obwohl das Buch nicht ein 08/15 Thriller ist, fand ich diesen manchmal etwas langatmig und für mich war auch die Auflösung und der Schluss nicht befriedigend.

Wer also Thriller mag, welche etwas politischen Hintergrund besitzen und kein Problem mit viel Blut und Morden hat, ist hier sicher gut bedient.

Ich persönlich gebe diesem Buch 4 von 5 Zeitungsmeldungen.

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband Paperback
470 Seiten
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Verlag Tropen
ISBN 978-3-608-50365-4
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld