Du bringst mein Leben so schön durcheinander von Claire Christian

Cover du bringst mein Leben so schön durcheinander Claire Christian

Inhalt

"Weisst du, was die Japaner mit zerbrochenen Dingen machen? Sie setzen sie wieder zusammen. Aber die Lücken füllen sie mit Gold. Sie gehen davon aus, dass diese Risse eine Sache nur noch schöner und wertvoller machen, weil sie ein Teil ihrer Geschichte sind."

Als Ava und Gideon sich beim Nebenjob im Schnellrestaurant kennenlernen, vermutet keiner von beiden, dass diese Begegnung alles verändert. Das beliebte Mädchen und der schüchterne Poetry-Slammer könnten nicht unterschiedlicher sein. Gemeinsam haben sie nur, dass Schicksalschläge etwas in ihnen haben zerbrechen lassen. Schnell entsteht zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, in der sie sich gegenseitig Halt geben. Immer intensiver werden die Gefühle, aus der Freundschaft wird mehr. Doch so viel Nähe sind beide nicht gewöhnt, ob ihre Liebe das aushalten wird?


Autoreninfo

Christian, Claire 
Claire Christian erzählt Geschichten: in Gedichten, Theaterstücken und Romanen. Sie feiert grosse und kleine Erfolge mit ihrer Arbeit und nimmt sich doch immer Zeit für den Kunstnachwuchs - so arbeitet sie gemeinsam mit Jugendlichen an den verschiedensten Projekten und hat schon ganze Theaterstücke mit ihnen auf die Beine gestellt. Für ihr Jugendbuchdebüt "Du bringst mein Leben so schön durcheinander" erhielt sie 2016 den wichtigen australischen Text Prize. Claire Christian lebt in Brisbane. 

Obrecht, Bettina 
Bettina Obrecht wurde 1964 in Lörrach geboren und studierte Englisch und Spanisch. Sie arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Rundfunkredakteurin und wurde für ihre Kurzprosa und Lyrik bereits mehrfach ausgezeichnet. Seit 1994 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher und hat sich in die "Garde wichtiger Kinderbuchautorinnen hineingeschrieben" (ESELSOHR).


Meine Meinung

Dieses Buch hat mich umgehauen. Mit dem Gefühl, ein lockeres Jugendbuch in der Hand zu halten, habe ich das Buch gestartet. Ein Hinweis, dass dieses Buch etwas ganz besonderes ist, hätte mir jedoch schon das Cover geben sollen. Ganz passend zu den zerbrochenen Dingen in Japan (Kintsukuroi genannt)


"Weisst du, was die Japaner mit zerbrochenen Dingen machen? Sie setzen sie wieder zusammen. Aber die Lücken füllen sie mit Gold. Sie gehen davon aus, dass diese Risse eine Sache nur noch schöner und wertvoller machen, weil sie ein Teil ihrer Geschichte sind."

wurde das Cover mit goldenen Rissen und Linien gestaltet. Diese stehen etwas auf und ich habe mich mehrmals beim Lesen ertappt, dass ich die Linien mit den Fingern nachgefahren bin. Auch wenn ich eine kurze Pause einlegte, um das Gelesene setzen zu lassen, sass ich mit dem Buch in der Hand da und fuhr die Linien nach. Dies ist für die aufwühlende Geschichte wie Mandala ausmalen - einfach beruhigend.

Claire Christian hat ein immens tiefgründiges Buch geschrieben. Ava und Gideon könnten nicht unterschiedlicher sein. Und doch sind sie sich ähnlich. Sie haben beide eine schwere Zeit hinter sich und kämpfen immer noch mit den Nachwirkungen. Was genau diese Schicksalsschläge waren, erfährt man erst im Verlauf des Buches und ich werde hier auch nicht spoilern. Sie knabbern immer noch an ihrer Vergangenheit, sind innerlich extrem unsicher und die Hormone der Pubertät kommen noch dazu. Sie betäuben ihre Ängste, Trauer und Unsicherheiten jeder auf seine Weise.

Die Personen sind allesamt authentisch und mit ganz viel Gefühl beschrieben. Nicht nur Ava und Gideon, sondern auch ihre Familien und Freunde. Man kriegt auch die Angst und Sichtweisen der Personen mit.

Der Autorin ist es gelungen, die schweren Passagen jeweils zum richtigen Zeitpunkt mit einer lustigen zu unterbrechen. Bei einem Date zum Beispiel lässt Ava Gideon nichts bezahlen, weil:


es sei ihr "verfassungsgemässes Recht als Einladender, dem Eingeladenen zu einem Besonderen Abend zu Verhelfen" (S. 232)

Somit kriegt man beim Lesen das Gefühl, mal wieder durchatmen zu können. 

Gideons Slam Poetry Gedichte strotzen vor Gefühl und sind unglaublich gut. Auch die Briefe zwischen Ava und Gideon sind amüsant und zeigen, dass es auch ohne Handy geht. Sehr anschaulich fand ich, dass Avas SMS an Lincoln jeweils nur ein dämlicher Witz war - also nichtssagend und oberflächlich, wie es heutzutage vielmals ist.

Die Themen Mobbing, Überforderung mit dem Leben, Trauer und Selbstzerstörung sind sehr aktuell und werden von der Autorin aufgegriffen und regen zum Nachdenken an.

Das traurig schöne Buch hallt sicher noch lange nach. Man leidet und freut sich mit den Beiden und erhält am Schluss einen Lichtblick auf ihr weiteres Leben.

Das Buch erhält von mir überzeugte 5 von 5 Briefen.

Der Verlag hat mir dieses Buch als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
320 Seiten
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Verlag Thienemann Esslinger Verlag
ISBN 978-3-522-20257-2
Preis Fr. 26.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp