Finsterwald von Judith Winter




Inhalt

Die Tür steht offen. Ich gehe.

Buchstabe für Buchstabe entziffert Kathrin Stiller die Botschaft, die sie auf einem Zettel in ihrem Verlies aus Angst und Einsamkeit gefunden hat. Es ist kalt und es ist immer Nacht. Ihre Lage scheint aussichtslos – aber nun schöpft sie Hoffnung: Also ist sie nicht die Erste, die hierher verschleppt wurde. Es muss schon jemand vor ihr da gewesen sein. Was aber ist dann geschehen? Plötzlich ist sich Kathrin sicher, dass »die andere« nicht mehr am Leben ist. Sie ist durch diese Tür gegangen und gestorben. Drinnen wartet ein langsamer Tod. Draussen wartet noch Schlimmeres ... Ein Serienkiller verewigt sich auf den Körpern seiner Opfer. Können Em und Zhou ihn stoppen? Für die beiden Ermittlerinnen beginnt ein nervenzerfetzender Wettlauf gegen die Zeit.


Autoreninfo

Winter, Judith 
Judith Winter, 1969 in Frankfurt am Main geboren, studierte Germanistik und Psychologie in Berlin und Wien und arbeitete viele Jahre in einem renommierten wissenschaftlichen Institut, bevor sie sich selbständig machte. Nach Aufenthalten in Mailand und Paris lebt sie heute mit ihrer Familie in Konstanz.


Meine Meinung


Dieses Buch hat mich herausgefordert. Den Klappentext fand ich sehr ansprechend und da war die Freude gross, als ich das Buch vom Dtv Verlag als Rezensionsbuch erhalten habe. Vielen Dank dafür.

Dies ist das erste Buch, welches ich von Judith Winter gelesen habe. Ihr Schreibstil ist anschaulich und angenehm zum Lesen. Man wird direkt in die Geschichte katapultiert und ist mitten im Geschehen. Leider war mir nicht klar, dass dieses Buch der vierte Teil einer Serie ist. Somit war es für mich schwierig, die Charaktere der verschiedenen Ermittler zu durchschauen. Dass sich Emilia Capelli (Em genannt) und Mai Zhou auf der einen Seite nicht ausstehen können und genervt voneinander sind, und auf der anderen Seite sich blind verstehen und unausgesprochen Kommunizieren, war verwirrend. Auch Ems Familiengeschichte spielt in diesem Buch eine grosse Rolle und auch hier fehlte mir definitiv das Vorwissen.

Den Fall selber fand ich spannend. Er ist nicht vorhersehbar und nimmt gegen Ende Tempo auf. Dies hat mir gefallen.

Fazit: Schade steht auf dem Buch nirgends, dass das Buch zu einer Serie gehört. Wenn man das Vorwissen hat, ist das Buch sicher noch besser. Mir fehlte leider dieses Wissen und daher war das Buch für mich schwierig. Mir fehlte bei diesem Teil definitiv die Tiefe der Charakteren.

Da der Fall selbst aber spannend war, erhält das Buch von mir 2.5 Nachrichten.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband Taschenbuch
496 Seiten
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Verlag dtv
ISBN 978-3-423-21748-4
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld