LouMalou Entspannt kochen von Nadja Zimmermann



Inhalt

Viel beschäftigte, viel arbeitende und doppelt eingespannte Eltern haben selten Zeit und Musse, lange in der Küche zu stehen. Nadja Zimmermann, bekannt von ihrer Zeit als Radio- und Fernsehmoderatorin, heute Betreiberin eines erfolgreichen Foodblogs und selbst viel beschäftigte zweifache Mutter, schafft mit diesem Buch Abhilfe. 
100 alltagstaugliche Rezepte für Situationen, die wir alle kennen: Man ist spät dran oder hat gerade überhaupt keine Lust zum Kochen, man muss dringend sein Immunsystem aufpäppeln oder will endlich vermehrt vegetarisch kochen. Die Kinder verlangen lautstark nach kindgerechtem Essen und zum Schulfest oder Grillplausch gilt es, etwas Selbstgemachtes beizusteuern. 
Gegliedert in 10 solche lebensnahe Situationen, werden in jedem Kapitel dazu passende unkomplizierte Rezepte vorgeschlagen. Ganz nach dem Motto: Minimaler Aufwand, maximaler Ertrag. Einfach und gesund.


Autoreninfo

Nadja Zimmermann 
Nach Tätigkeit als Schweizer Radio- und Fernsehmoderatorin sowie -produzentin heute Kolumnistin, freie Texterin, erfolgreiche Foodbloggerin und Autorin von drei Kochbüchern. Sie ist Mutter von zwei Kindern.

Autorenseite


Meine Meinung

Als ich letztes Wochenende aus den Skiferien nach Hause kam, wartete dieses Kochbuch auf mich. Nach einer Woche Ferien muss auch wieder eingekauft werden. Zwischen dem Wäsche waschen eine Einkaufsliste zu erstellen, ist nicht ganz einfach. Daher war ich unglaublich froh, gleich ein neues Kochbuch mit 100 Rezepten vor mir zu haben. Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Nadja Zimmermann gibt in diesem Buch viele Einblicke in ihr Leben. Nach einem Vorwort erzählt sie von ihrem Vorratsschrank und was sie immer alles griffbereit hat. Auch ihre 10 Küchen-Hacks ergänzen dieses Buch, bevor es zu den diversen Rezepten geht. Diese sind in diverse Kapitel unterteilt. Am Anfang des Kapitels gibt die Autorin und Foodbloggerin passende und kurze Einblicke in ihr Leben. Somit hat man jeweils das Gefühl, Nadja Zimmermann selbst zu kennen. Sie kommt sehr bodenständig und natürlich rüber. Die herausgesuchten Rezepte kann man schön mit einem Lesebändchen markieren und hat somit das Rezept im hektischen Alltag gleich zur Hand.

Natürlich habe ich diverse Sachen ausprobiert.





Unser Reste-Essen schlechthin. Die Mini French-Toast kamen bei meiner Familie sehr gut an. Der Traubenzucker süsst das Brot und mit dem Apfelmus erhält es eine fruchtige Note. Dieses Rezept wird sicher noch mehr bei uns auf dem Tisch stehen.









Das Thai-Curry ist ein Klassiker. Es lässt sich wunderbar vorbereiten und es macht auch nichts, wenn es etwas länger vor sich hin köchelt. Die Schärfe kann jede Familie selber dosieren, da dies ja mit der Currypaste kein Problem ist. Das Gericht wird mit Reis zubereitet, jedoch passen auch die dünnen Chinanudeln dazu.









Die gefüllten Schokoladen-Gipfeli kamen bei meiner Familie auch sehr gut an. Die 16 Stück waren jedoch sehr schnell gegessen und das nächste Mal muss ich wahrscheinlich die doppelte Portion zubereiten. Da die Zubereitung jedoch sehr einfach und schnell geht, ist dies ja kein Problem.




Ich habe noch weitere Rezepte ausprobiert. Den Grapefruit-Smoothie haben alle geliebt und wurde gleich zum Frühstück getrunken. 

Die Pizzaschnecken habe ich ebenfalls ausprobiert. Jedoch muss ich dort einen kleinen Punkt bei meiner Bewertung abziehen. Schon beim durchlesen des Rezeptes bemerkte ich, dass das Endprodukt sicher nicht mit dem Foto im Buch übereinstimmen wird. Es wird eine Pizzarolle gemacht, welche erst nach dem Backen geschnitten wird. Auf dem Foto sehen die Pizzarollen aber aus, als wären sie vor dem Backen geschnitten worden. Als ich die Pizzarollen aber nach Rezept gemacht hatte, sah meine Pizzarolle wie eine Calzone aus und auch nach dem Schneiden, war es meilenweit vom Bild entfernt. Natürlich versuche ich das Rezept ein anders Mal nochmals und werde dann die Scheiben vor dem Backen schneiden.

Die Rezeptbilder hat Nadja Zimmermann selbst gemacht und sind toll und passend geworden.

Fazit: Ein abwechslungsreiches Familienkochbuch mit vielen Ideen. Auch Klassiker wie Reis Casimir, Älplermakaronen, Spaghetti Cinque P und Kartoffelpuree sind vertreten. Man findet aber auch ausgefalleneres. Und Nadja Zimmermann? Sie erzählt direkt, dass sie kein Morgenmensch ist und oft zu spät dran mit kochen. Dies ist eine Nähe zum Leser, welche mir sehr gefallen hat. Vielen Dank dafür!

Ich vergebe diesem Kochbuch gerne 4.5 von 5 Gerichten.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
224 Seiten
Erscheinungsdatum 28.01.2019
Verlag AT Verlag
ISBN 978-3-03800-055-6
Preis Fr. 31.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp