Allee unserer Träume von Ulrike Gerold und Wolfram Hänel

Inhalt

Berlin in den Nachkriegsjahren: Die Stadt liegt in Trümmern, doch die Lebenslust der Menschen erwacht. Die junge Architektin Ilse hat eine Vision. Sie will die Stadt wieder aufbauen und Wohnungen auch für die einfachen Arbeiter schaffen. Der Wettbewerb für den Bau der Arbeiterpaläste in der Karl-Marx-Allee in Ostberlin ist ihre grosse Chance. Als einzige Frau will sie sich gegen ihre männlichen Kollegen durchsetzen. Und ihre Pläne werden tatsächlich ausgewählt. Aber ihr Ehemann erpresst Ilse und gibt die Entwürfe als seine eigenen aus. Ilse soll den Architekten nur zuarbeiten. Enttäuscht fasst sie einen Entschluss: Sie wird diese Ungerechtigkeit nicht hinnehmen, sondern um ein freies Leben und den richtigen Mann an ihrer Seite kämpfen.


Autoreninfo

Ulrike Gerold 
Ulrike Gerold, Jahrgang 1956, studierte Germanistik, Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte an der FU Berlin. Sie arbeitete als Produktions- und Öffentlichkeitsdramaturgin an verschiedenen Theatern. 1992 konzipierte sie das Theaterstrukturmodells IFFLANDS. Seit 1993 ist sie freie Journalistin für Kultur, Wissenschaft und Reise. Ausserdem schreibt Ulrike Gerold Sachbücher für Kinder und Jugendliche sowie Reisegeschichten, seit 2012 auch Romane für Erwachsene (u.a. unter dem Pseudonym Freda Wolff). 

Wolfram Hänel
Wolfram Hänel, Jahrgang 1956, studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin. Er arbeitete als Plakatmaler, Werbetexter, Theaterfotograf, Studienreferendar, Spieleerfinder und Dramaturg. Seit 1987 schreibt er Theaterstücke sowie Kinder- und Jugendbücher, seit 2007 auch Romane für Erwachsene (u.a. unter dem Pseudonym Kurt Appaz, gemeinsam mit Ulrike Gerold auch unter "Freda Wolff"). Inzwischen sind mehr als 100 Bücher von ihm erschienen, die in insgesamt 25 Sprachen übersetzt wurden.


Meine Meinung

Ilse ist eine starke Architektin, welche in der DDR um ihre Rechte kämpfen muss. Sie erscheint bei einem Architekturwettbewerb, bei welchem die Architektur der neuen Karl-Marx Strasse ausgesucht werden sollen. Ihre Pläne erhalten den Zuschlag. Jedoch gibt ihr Ehemann diese als seine Pläne aus und Ilse muss für ihre Zukunft und ihre Rechte kämpfen.

Die Autoren Hänel und Gerold haben einen sehr flüssigen Schreibstil. Die Anfangszeit der DDR wird anschaulich beschrieben. Die Politik, die ungleiche Behandlung der Frauen gegenüber den Männern und die Arbeitsbedingungen werden aufgezeigt. Dies wurde super recherchiert und verarbeitet. Die Zeitsprünge in der Geschichte von der Gegenwart in Ilses Vergangenheit und zurück fand ich etwas störend. Die Architektur spielt eine grosse Rolle in diesem Roman, was sehr ausführlich beschrieben wird und die Geschichte manchmal etwas langatmig werden lässt. Auch hatte ich etwas Mühe, mit den kurzen Sätzen am Anfang des Kapitels - es war jeweils eine kurze Zusammenfassung was passieren wird und daher kam nie eine grosse Spannung auf. 

Ilse selbst ist eine würdige Hauptperson. Ihre Stärke und Durchhaltewillen ist bewundernswert. Die anderen Figuren blieben neben ihr etwas blass.

Obwohl die Geschichte nicht langweilig war, konnte sie mich nicht vollständig überzeugen. Ich habe das Buch mehrmals weggelegt und ein anders Buch dazwischen  geschoben. Dies ist bei mir meist nicht so ein gutes Zeichen. Gute Unterhaltung, welche aber für mich nicht über 2.5 von 5 Pläne rauskommt.

Das Buch wurde mir durch den Ullstein Verlag zur Verfügung gestellt. Danke sehr.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband Klappenbroschur
560 Seiten
Erscheinungsdatum 25.01.2019
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-29142-0
Preis Fr. 16.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld