Der Fall des verschwundenen Lords (Enola Holmes 1) von Nancy Springer

Inhalt

Anders als ihre berühmten älteren Brüder Sherlock und Mycroft führt Enola Holmes ein freies aber abgeschiedenes Leben auf dem Land – bis eines Tages ihre Mutter verschwindet und ihr neben versteckten Banknoten auch einige verschlüsselte Hinweise hinterlässt. Heimlich macht sich Enola auf den Weg ins düstere viktorianische London, um ihre Mutter zu suchen. Doch dort wird sie in die Entführung eines jungen Lords verwickelt und muss in zwielichtigen Gegenden vor mörderischen Gaunern fliehen – immer auf der Hut vor ihren scharfsinnigen Brüdern, die sie zur Erziehung in ein Internat stecken wollen. Wird sie es zwischen all dem Chaos schaffen, die Hinweise zu entschlüsseln und gleichzeitig dem Internat zu entkommen? Der erste Band einer rasant spannenden Buch-Serie über die sympathische kleine Schwester von Meisterdetektiv Sherlock Holmes.


Autoreninfo

Nancy Springer hat bereits über 50 Romane und Krimis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben. Ihre Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt und weltweit schon über zwei Millionen Mal verkauft. Nancy Springer lebt mit ihrem Mann in Florida, USA.


Meine Meinung

Enola Holmes lebt auf dem Land. Sie ist glücklich und wächst frei und ohne grosse Regeln auf. Dies ist im Jahr 1888 eher ungewöhnlich. Ihre Mutter selbst ist Künstlerin und schon etwas älter. Als diese aber an ihrem Geburtstag verschwindet, beordert Enola ihre grossen Brüder nach Hause. Diese sind von Enolas Erziehung entsetzt und möchten sie kurzerhand in ein Internat stecken. Enola heisst jedoch nicht umsonst Holmes zum Nachnamen und macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter.

Das Buch beginnt mit zwei kurzen Kapiteln, welche als Prolog dienen. Dies fand ich etwas komisch. Danach beginnt die eigentliche Geschichte. Nancy Springer hat die Zeit um 1888 sehr gut beschrieben. Die Gesellschaft und das Leben aus der Sicht eines 14 jährigen Mädchens ist interessant und bringt den Lesern die Begebenheiten in diesen Jahren näher. Auch die starke Persönlichkeit Enolas und ihr Wunsch, gegen die Regeln für Frauen zu rebellieren, hat mir gefallen.

Enola ist eine sture und gewitzte Hauptperson. Sie lässt sich nicht beirren und geht, trotz Widerständen, ihren Weg. Nebenbei löst sie auch noch einen Fall um einen verschwundenen Lord. Dies macht sie sehr clever. Die Rätsel und Hinweise, welche ihre Mutter hinterlassen haben, sind grandios aufgebaut und der Leser kann selbst mitraten. Die Einstellung der Männer gegenüber den Frauen hat Sherlock auf Seite 39 wiedergegeben:


Der Kopf des Mädchens ist im Vergleich zum auffallend grossen Rest ihres Körpers recht klein.


Ich denke, dies wird die Leser amüsieren. London selbst wird grossartig beschrieben. Man spürt den Flair der Stadt, die Kälte in der Nacht und Enolas Angst als sie verfolgt wird. Die Spannung wird schön aufgebaut und erzeugt einen Sog. Sprachlich ist das Buch für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Es hat manchmal komplexe Sätze und nicht die einfachsten Wörter.

Das Buch wird sogar gerade mit Millie Bobby Brown ("Stranger Things") verfilmt und soll 2020 in die Kinos kommen. Wir können gespannt sein.

Der zweite Teil um Enolas Abenteuer erscheint voraussichtlich im August 2019. Ich freue mich darauf.

Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Rätsel.

Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
200 Seiten
Erscheinungsdatum 20.03.2019
Verlag Knesebeck
ISBN 978-3-95728-260-6
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld