Oskar schwimmt von Jan Mauer


Oskar schwimmt , Jan Mauer , Thorsten Berger

Inhalt

Oskar ist ein schwimmender Riese. Im Sommer, wenn es heiss ist, sieht man ihn im städtischen Hallenbad. Im Winter, wenn es kalt ist, im Freibad an der Linde. Das wundert alle Leute. Aber sie wissen eben nicht, dass Riesen anders fühlen als sie. Auch Manager Fuchs, der glaubt, mit Oskar sämtliche Schwimmwettbewerbe gewinnen zu können, muss einsehen, dass er es mit einem ganz ungewöhnlichen Wesen zu tun hat. Dass Oskar sich nicht für Höchstleistungen interessiert, sondern das tut, was ihm wirklich wichtig ist – und sich so treu bleibt.

Autoreninfo

Mauer, Jan
Jan Mauer, 1983 in Nürnberg geboren, studierte nach seiner Buchhändlerlehre am Literaturinstitut in Hildesheim. Er ist Träger des Literaturpreises der Nürnberger Kulturläden und ehemaliger Stipendiat der Walter-Kempowski-Stiftung. "Oskar schwimmt" ist sein erstes Kinderbuch. Aktuell lebt und arbeitet Jan Mauer als Sportjournalist in Nürnberg.

Berger, Thorsten
Thorsten Berger hat bereits im Kindergarten voller Begeisterung mit Farben, Stiften und Papier experimentiert. Kein Wunder, dass er später Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Illustration in Braunschweig studierte. Als freiberuflicher Illustrator versucht er, Charaktere und Welten visuell umzusetzen und Geschichten zu erzählen.

Meine Meinung

Oskar, der Riese, ist eine Wasserratte. Er liebt es, im Sommer im Hallenbad zu schwimmen und im Winter im Freibad zu plantschen. Der Manager Fuchs sieht in ihm einen Rohdiamanten für die Schwimmwettbewerbe, worauf er ihn prompt unter Vertrag nimmt. Schliesslich muss er nur einmal ins Wasser springen und hat schon gewonnen. Dies ist jedoch nicht so einfach und Oskar wird von Spezialist zu Spezialist geschickt. Schlussendlich wird sein Vertrag gekündigt. Ob dies für Oskar wirklich so schlimm ist? 

Oskar ist zum niederknien. Mit seinem offenen Wesen und seinen roten Haaren verliebt man sich in den ersten Seiten in ihn. Seine Schüchternheit aber auch Offenheit gegenüber Neuem ist toll. Thorsten Bergers Illustrationen sind sehr aussagekräftig und wunderbar farbig. Genau wie ein Bilderbuch sein soll. Mehrere Aufklappseiten machen das Buch speziell.

Jan Maurer hat mit seiner Geschichte einige wichtige Themen aufgenommen. Sprachbarrieren, Erwartungen und sich selber treu bleiben, werden hier toll aufgezeigt. Dass Oskar im ganzen Bilderbuch kein Wort sagt, fand ich speziell, jedoch aber mit dem Satz "Riesen sprechen unsere Sprache nicht" eine runde Sache. Oskar scheint etwas einsam zu sein - es sind immer Leute rund um ihn, jedoch kann er sich nicht unterhalten. Dies scheint ihm aber nicht so viel auszumachen. Wie es mit Oskar weitergeht, ob er Freunde findet und die Sprache erlernt oder ob er einfach seine Ruhe geniesst, kann sich der Leser dann selber ausdenken.

Ich vergebe diesem Bilderbuch gerne 4 von 5 Wasserplatscher.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
40 Seiten
Erscheinungsdatum 20.02.2019
Preis Fr. 21.90


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld