Das Haus am Rand der Klippen von Lucy Clarke

Lucy Clarke ; Das Haus am Rand der Klippen ; Piper

Inhalt

Das Haus am Rand der Klippen war Elles grösster Traum. Doch kaum eingezogen, liegt ihre Welt in Trümmern: Ihre Ehe zerbricht, sie ist bankrott, und ihr Verlag drängt auf ihr neues Buch, während sie mit Schreibblockaden und Schlaflosigkeit kämpft. Der Abgabetermin rückt näher, ihre Existenz hängt davon ab, und vielleicht liegt es an den angespannten Nerven, dass sie sich ständig beobachtet fühlt. Doch als Elle von einer Reise zurückkehrt, spürt sie schon beim Betreten ihres Hauses, dass etwas anders ist. Jemand war hier. Und hat ihr schlimmstes Geheimnis entdeckt.

Autoreninfo

Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff, bevor sie sich ganz ihrer Karriere als Schriftstellerin widmete. Ihre Romane erobern auf der ganzen Welt die Bestsellerlisten. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat und die Liebe zum Meer teilt. Den Sommer verbringen sie an der Südküste Englands, den Winter in fernen, exotischen Ländern. 

Meine Meinung

Ella ist Schriftstellerin und lebt in ihrem Traumhaus über den Klippen. Sie hat dieses Haus gerade über Airbnb vermietet und kommt aus den wohlverdienten Ferien zurück. Ihre Schwester hat die Übergabe des Hauses in die Finger genommen. Die Schriftstellerin leidet unter einer Schreibblockade und ihr Verlag wartet auf den neuen Roman. Die Mahnungen flattern ins Haus, ihre Ehe ist zerrüttet, das Geld geht aus und der Druck steigt. Plötzlich häufen sich komische Begegnungen und Sachen. Was geht hier vor?

Lucy Clarkes Schreibstil ist flüssig und leicht. Die Stimmung wird schnell und etwas brodelt unterschwellig vor sich hin. Als Leser spürt man die düstere Stimmung und man zweifelt zuerst an Ella und danach an sich selber. Die Spannung nimmt langsam zu. Ich selbst hatte am Anfang etwas Mühe mit der Geschichte. Mir fehlte die Spannung und es ging mir zu wenig schnell vorwärts. 

Speziell ist, dass in der Geschichte ein paar "Vorher" Szenen beschrieben sind. Das heisst, man erlebt schon früh mit, dass jemand in Ellas Abwesenheit im Haus ist. 

Als Leser verdächtigt man meist die Falschen und der Schluss ist überraschend. Leider hatte ich trotz alledem etwas Mühe mit dem Buch und habe mich durch die Geschichte gekämpft. Ich war froh, als das Buch fertig war.

Daher kann ich dem Buch lediglich 2,5 von 5 Geheimnisse geben.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Paperback
416 Seiten
Erscheinungsdatum 04.06.2019
Verlag Piper
ISBN 978-3-492-06121-6
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld