Drei Schritte zu dir von Rachael Lippincott

Drei Schritte zu dir ; Rachael Lippincott ; Dtv

Inhalt

»Ich habe die Bedeutung von menschlicher Berührung nie verstanden...bis ich sie nicht haben konnte.«

Stellas einzige Überlebenschance ist eine neue Lunge. Bis es soweit ist, muss sie sich von allem und jedem fernhalten, um ihr ohnehin schwaches Immunsystem nicht zu gefährden. Ohne Ausnahme.

Will ist ganz anders – er lässt sich nicht unterkriegen und ist bereit, auf volles Risiko zu gehen. Sobald er 18 ist, wird er dem Krankenhaus den Rücken kehren, um endlich mehr von der Welt zu sehen.

Vor allem aber ist Will jemand, von dem Stella sich fernhalten muss. Wenn er sie auch nur anpustet, könnte sie infiziert werden. Beide könnten sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich – vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen?

Autoreninfo

Lippincott, Rachael
Rachael Lippincott wurde in Philadelphia geboren und wuchs in Pennsylvania auf. Sie absolvierte einen BA Studiengang in English Writing an der University of Pittsburgh. Zurzeit lebt sie in Pittsburgh, Pennsylvania, wo sie ihre Zeit zwischen dem Schreiben und dem Betrieb eines Foodtrucks aufsplittet. 

Daughtry, Mikki
Mikki Daughtry stammt aus Atlanta, Georgia. Sie hat einen Abschluss in Theaterwissenschaften von der Brenau University. Mikki Daughtry lebt in Los Angeles, wo sie als Drehbuchautorin arbeitet.

Iaconis, Tobias 
Tobias Iaconis wurde in Deutschland als Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen geboren. Er studierte Englische Literatur am Haverford College in Philadelphia und arbeitet nun als Drehbuchautor in Los Angeles, wo er mit seiner Familie lebt. 

Frey, Nina
Nina Frey, geboren in Heidelberg, studierte Anglistik und Germanistik in Hamburg. Sie arbeitete lange im Kunsthandel in Hamburg, London und Berlin. Heute lebt sie als freie Übersetzerin in Wien. 

Meine Meinung

Dieses Jugendbuch besticht durch ein wunderschönes Cover. Die Lungen mit den Blumen und der Titel passen wie die Faust aufs Auge.

Stellas zweites Zuhause ist das Krankenhaus. Sie lebt mit der Krankheit Mukoviszidose und wartet auf eine Spenderlunge. Damit sie weiterhin auf der Transplatationsliste steht, verfolgt sie ihre Therapie sehr akribisch und geht kein Risiko ein. Als sie per Zufall Will im Spital kennenlernt, ist sie entsetzt. Er setzt alles aufs Spiel und nimmt seine Vorgaben nicht ernst. Sie unterstützt ihn bei seiner Medikation und lernt ihn besser kennen. Sie verbringen immer mehr Zeit miteinander und Gefühle kommen auf. Es wird immer schwieriger, den lebenserhaltenden Abstand von 2 Meter einzuhalten.

Dieses Buch ist wunderbar. Die Charaktere sind liebevoll und vielschichtig. Stella war mir sehr sympathisch. Ihre Listen und auch ihre Konsequenz fand ich toll. Sie ist extrem vielschichtig, menschlich und einfach witzig. Dass sie ihren Humor trotz ihrer Krankheit nicht verliert, gibt dem Buch eine Leichtigkeit. 

An Poe habe ich mein Herz verloren. Er war mein Lieblingsmensch und ich hätte gerne noch mehr Szenen mit ihm gehabt.

Dieses Buch hat alles, was ein gutes Buch benötigt. Liebe, Freundschaft, Familie und auch Drama. Die Informationen zu der Krankheit Mukoviszidose fand ich interessant, weil mir diese Krankheit vorher noch nicht so ein Begriff war.

Ich habe das Buch innert weniger Stunden gelesen und war danach traurig, dass es vorbei war. Ich freue mich sehr auf den Film und bin gespannt, wie dieser umgesetzt wird.

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Lungen. 

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
304 Seiten
Erscheinungsdatum 24.05.2019
Verlag dtv
ISBN 978-3-423-76252-6 
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp