Todeskäfig von Ellison Cooper

Ellison Cooper ; Todeskäfig ; Ullstein Verlag

Inhalt

Aus diesem Käfig gibt es kein Entkommen

In Washington, D.C. wird ein totes Mädchens gefunden. Ihr Mörder liess sie in einem Tierkäfig verdursten. Ein Fall für FBI Special Agent Sayer Altair. Endlich bekommt sie die Chance, sich zu beweisen. Aber der öffentliche Druck ist enorm, denn bei dem Opfer handelt es sich um die Tochter eines hochrangigen Senators. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt eine wilde Jagd durch die Stadt – auf den Spuren eines erbarmungslosen Killers, der sein Werk um jeden Preis vollenden will. 

Autoreninfo

Ellison Cooper promovierte in Anthropologie. Sie spezialisierte sich dabei im Bereich kulturelle Neurowissenschaften und Archäologie. Ihre wissenschaftlichen Publikationen erschienen in zahlreichen anerkannten Zeitschriften. Sie studierte ausserdem Jura an der Georgetown University und arbeitete als Mordermittlerin beim Washington, D.C. Public Defender Service, wo sie Einblick in das System der Kriminaljustiz erhielt. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt sie in der Bay Area.

Meine Meinung

Sayer ist eine junge, ambitionierte FBI Mitarbeiterin. Nebenher forscht sie an einem Projekt, welches sich den Hirnen verschiedener Serienmördern widmet. Diese Forschung ist auch in ihrem Team ein Thema, und nicht alle verstehen Sayers Wissensdurst nach einer Antwort.
Als ein totes Mädchen auftaucht, wird Sayer die Ermittlung übertragen. Dies setzt sie unter Druck, möchte sie doch ihre Chefin auf keine Art und Weise enttäuschen. Dann verschwindet ein zweites Mädchen.

Sayer hat mir sehr gefallen. Sie geht toll mit ihren Kollegen um. Dass sie den Senator in seine Schranken verweist, und dies mehrmals, hat mir sehr gefallen. Sie macht dies menschlich und echt. Auch ihr Nachbar, ihre Grossmutter und Vik sind tolle Nebencharaktere. Ich hoffe, sie alle in einem weiteren Band wiederzusehen.

Der Fall selbst ist spannend. Ob jedoch alles möglich sein kann, betreffend DNA, weiss ich nicht. Aber es wäre auf jeden Fall erschreckend. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich freue mich sehr auf den zweiten Fall rund um Sayer und ihr Team. Dieser erscheint am 27. Dezember 2019. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Fazit: Der Auftakt der Serie rund um Sayer Altair hat mir sehr gefallen. Authentische Figuren mit vielschichtigen Charakteren, leichter und süffiger Schreibstil und Spannung. Alles was ich bei einem Thriller erwarte.

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Käfige.

Vielen Dank an den Ullstein Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
496 Seiten
Erscheinungsdatum 10.08.2018
Verlag Ullstein 
ISBN 978-3-548-29076-8
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp