Einfach Yeshi von Gabriela Kasperski

Einfach Yeshi ; Gabriela Kasperski ; Aris Verlag

Inhalt

Yeshi hat ein grosses Flatterherz. Einen Tanzfuss. Und tausend Ideen im Kopf. Der manchmal steinfelsbetonhart sein kann. Vor allem, wenn die fiese Doro sie Kackbohne nennt. Ob das der Grund ist, dass Yeshi keine Freunde hat? Liegt es daran, dass Yeshis Eltern sich trennen? Oder vielleicht an ihrer Hautfarbe?

Als sich Yeshi eines schönen Sommertags von einer Flüchtlingsfamilie mitreissen lässt, beginnt eine abenteuerliche Reise. Bald schon gesellt sich ein kleiner Mops-Hund dazu, die nicht mehr so fiese Doro und Lian aus Yeshis Klasse folgen. Dann ist da noch ein Tätowierer. Und ganz wichtig: die pfefferminzgrünen Turnschuhe! 


Autoreninfo

Gabriela Kasperski studierte Anglistik, war als Radio- und TV-Moderatorin und Schauspielerin tätig. Heute schreibt sie Krimis und Romane. Sie adaptiert Serien und Dokumentarfilme, darunter unzählige Kinderserien im Bereich Animation und Fiktion. Ausserdem arbeitet sie als Sprecherin, Regisseurin, ist in der Filmbranche tätig, unterrichtet Kreatives Schreiben. Ihr jüngster Krimi «Quittengrab» ist im Herbst 2018 im Emons Verlag erschienen. Kasperski hat eine Adoptivtocher. Ein Teil ihrer Erfahrungen steckt in dieser Geschichte. 

Meine Meinung

Yeshi ist ein adoptiertes Mädchen, welches in diesem Buch ein riesiges Abenteuer erlebt. Yeshis Eltern trennen sich und sie muss sich in einer neuen Stadt zurechtfinden. Dies ist gar nicht so einfach. In der Schule sind nicht alle nett, die Umgebung ist ungewohnt und Mama erhält plötzlich Besuch von einem Mann. Eines Tages fahren Mutter und Tochter an den See. Leider taucht auch der Bekannte von Yeshis Mutter auf. Dies ist nicht ein tolles Gefühl. Zum Glück hat Yeshi am See eine Flüchtlingsfrau mit ihrem Baby kennengelernt. Als diese nach Hause muss, begleitet Yeshi sie. Schliesslich ist es nur kurz. Als es aber Abend wird, macht sie sich auf den Heimweg. Aber wie kommt sie nur nach Hause? Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Das Kinderbuch ist gefüllt mit wichtigen Themen verpackt in ein Abenteuer. Die Kapitel sind in einer angenehmen Länge und grosser, lesefreundlichen Schrift. Yeshi ist eine süsse Hauptperson. Ihre kindlichen Überlegungen und Ängste sind authentisch. Ihre Gefühle werden beschrieben und jeder Leser kann sie nahvollziehen. Die Geschichte ist spannend und von einem hohen Tempo geprägt. 

Das Buch enthält viele Themen, welche miteinander besprochen werden können. Trennung, Umzug, Adoption, geh nicht mit Fremden mit, Flüchtlinge, Freundschaft sind nur ein Teil davon. Obwohl es wichtige und aktuelle Themen sind, waren es mir fast zu viele in einem Buch. Gegen Schluss wird immer noch was daraufgesetzt. Die Geschichte ist sehr abenteuerlich und eignet sich sicher auch als Klassenlektüre.

Was ich als kleiner Kritikpunkt anmerken muss, sind die falschen Wörter. Yeshi sagt zum Beispiel Konzertation (S. 11) statt Konzentration. Für erwachsene oder grössere Kinder ist dies sicher witzig. Für ungeübtere Leser finde ich das hinderlich und ein falscher Ansatz.

Ich vergebe diesem Buch gerne 4 von 5 Abenteuer.

Das Buch wurde mir zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
160 Seiten
Erscheinungsdatum 19.08.2019
Verlag Aris Verlag
ISBN 978-3-907238-00-4
Preis Fr. 27.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld