Find mich da, wo Liebe ist von Anstey Harris

Find mich da, wo Liebe ist ; Anstey Harris ; Ullstein

Inhalt

Wenn dein Herz bricht, wartet eine ganze Welt auf dich

Grace stand vor einer grossen musikalischen Karriere, bis ein traumatisches Ereignis alles veränderte. Nun repariert sie in ihrem kleinen englischen Dorf Musikinstrumente.

Ihr Leben dreht sich vor allem um David, ihre grosse Liebe. Seit acht Jahren führt Grace mit ihm eine Beziehung, die über alle Zweifel erhaben ist. Und seit acht Jahren wartet sie sehnsüchtig darauf, dass David seine Frau verlässt. Doch dann passiert etwas, das alles infrage stellt. Kann Grace mit der Hilfe ihres lebenslustigen Lieblingskunden Mr Williams und der durchgeknallt-herzlichen Teenagerin Nadia den Neuanfang wagen?


Autoreninfo

In ihren Texten will Anstey Harris beweisen, dass das Leben wundervoll ist – und dass wir alle das Glück finden können, wenn wir nur am richtigen Ort danach suchen (und meistens liegt es näher als wir denken). Die Autorin unterrichtet Kreatives Schreiben an der Canterbury Christ University. Einige ihrer Kurzgeschichten wurden veröffentlicht, sie wurde mit dem HG Wells Shorts Story Award ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Mann, von dem sie alles über den Bau von Geigen gelernt hat, und zwei Hunden direkt am Meer in Kent, England. 

Meine Meinung


Grace baut und restauriert in ihrem eigenen Laden Streichinstrumente. Die eigentliche Cellistin hat sich einen guten Ruf erarbeitet. Erfüllung findet sie jedoch eher in der Liebe zu David, einem verheirateten Familienvater. Dass diese Liebe nicht das Gelbe vom Ei ist, merkt man ziemlich schnell. Grace aber sieht alles durch ihre rosarote Brille. Dies ist auch einer meiner Kritikpunkte. Grace steht eigentlich mitten im Leben, aber lässt sich hinhalten und sogar etwas vorführen. Sie ist naiv und blendet alles andere aus. Eigentlich macht sie sich am Anfang das Leben «wie es ihr gefällt».  Nach ein paar Längen im Buch und sehr detaillierten Beschreibungen des Restaurierens wird es aber etwas besser. Bis dies aber soweit ist, muss man fast die Hälfte des Buches hinter sich bringen. Dies war mir fast ein bisschen zu lange und ich kann mir vorstellen, dass der eine oder andere Leser das Buch schon vorher abbricht.
Grace wandelt sich etwas nach ihrem Tiefpunkt. Unterstützung erhält sie von Mr. Williams und Nadine. Diese zwei Figuren haben mir sehr gefallen. Vor allem Mr. Williams wächst einem ans Herz.

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Dies war mit ein Grund, dass ich mich überhaupt für die Geschichte interessiert habe. Der Schreibstil der Autorin war für mich am Anfang etwas ungewohnt. Sie springt von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück, ohne dies sehenswert zu kennzeichnen.

Ich vergebe diesem Buch leider nur 3 von 5 Cellis.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Paperback
336 Seiten
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-29141-3 
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld