Jagd auf die Bestie von Chris Carter

Jagd auf die Bestie ; Chris Carter ; Ullstein

Inhalt

Der grausamste Killer, den das FBI je gejagt hat.Lebenslang in Sicherheitsverwahrung.Doch er ist entkommen.Sein Name: Lucien Folter.Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat.

Robert Hunter weiss, wie Mörder denken. Der Profiler des LAPD jagt die grausamsten Killer. Der schlimmste von allen war Lucien Folter – hochintelligent und gewaltverliebt. Als Lucien aus der Sicherheitsverwahrung ausbricht, folgt Hunter seiner blutigen Spur. Und der Killer lockt den Widersacher mit einem perfiden Spiel in seine Nähe: Wer ist der Klügere? Wer wird gewinnen?Der 10. Thriller mit Profiler Robert Hunter und seinem Partner Garcia.  


Autoreninfo

Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Mittlerweile lebt Chris Carter als Vollzeit-Autor in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.

Meine Meinung


Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Dank Netgalley und dem Verlag durfte ich das Buch schon vor dem Erscheinungstermin lesen. Natürlich ging es so vonstatten wie erwartet. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören und schwupps war es vorbei. Und ich wünschte mir, das Buch noch nicht gelesen zu haben.

Wie in seinem letzten Band schon angetönt, floh Hunters Bekannter Lucien aus dem Gefängnis. Dieser fiese Cliffhanger ist auch der Anfang dieses Buches. Man erlebt die Flucht Luciens hautnah mit. Natürlich hat er Hunter eine Nachricht hinterlassen, was diesen auf den Plan ruft. Lucien fordert ihn zu einem Spiel heraus. Anfangs weigert sich Hunter, jedoch stehen viele Menschenleben auf dem Spiel. Diese kann Hunter nur retten, wenn er innert 60 Minuten ein Rätsel löst. Leider ist Lucien clever und fordert Hunter alles ab. Er löst das Rätsel zwar, jedoch ein paar Minuten zu spät. Hunters schlechtes Gewissen raubt ihm den Atem und lässt ihn wütend und gelähmt zurück. Viel Zeit um diesen Rückschlag zu verdauen hat er aber nicht. Luciens nächstes Rätsel wartet schon und der Racheplan geht weiter..

Lucien kennt man aus dem sechsten Band. Die Beziehung zwischen Hunter und Lucien wird etwas mehr erklärt und man lernt auch Hunter aus einer anderen Sicht kennen. Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Das Buch ist in relativ kurze Kapitel unterteilt. Da fliegt man durch die Kapitel. Die Spannung tut sein übriges. Diese nimmt nämlich sehr schnell Fahrt auf und entlädt sich in einem riesigen Showdown. Die Rätsel sind komplex und man möchte direkt mitraten. Carters Schreibstil ist auch in diesem Band sehr detailliert. Es reicht nicht, dass eine Bombe hochgeht, sondern es muss auch noch detailliert und sehr bildlich beschrieben werden, wie die Personen alle ums Leben kommen. Dies ist manchen sicher etwas zuviel des Guten – die Carter Fans sind es sich gewohnt und lieben es. Wer es also nicht blutig mag, ist hier sicher falsch. Auch erzählt Lucien den Opfern viel, was gleich mit ihnen geschieht und was die verschiedenen Todesvarianten mit ihrem Körper machen, was sehr ins Biologische abdriftet. Chris Carter muss ein riesen Wissen darüber verfügen.

Hunter und Garcia selbst verbindet immer noch eine tolle Freundschaft. Hunter wird mit Tracy, seiner neuen Freundin, etwas nahbarer. Garcia ist mit Anna glücklich verheiratet. Diese Freundschaft zwischen Hunter, Garcia und Anna hat aber bei diesem komplexen Fall kaum Platz. Ich bin aber gespannt, wie es bei einem nächsten Fall weitergeht.

Vieles ist grenzwertig, jedoch einfach Carters Stil. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen und möchte so schnell wie möglich wieder einen neuen Band rund um Garcia und Hunter lesen. Jedoch dauert dies wahrscheinlich noch eine zeitlang. Leider.

Ich vergebe diesem spannungsgeladenen Thriller gerne 5 von 5 Rachezügen.

Buchinfos

Einband Taschenbuch
416 Seiten
Erscheinungsdatum 26.07.2019
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-29191-8
Preis Fr. 13.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld