Mein geheimes YouTube Leben von Charlotte Seager

Mein geheimes Youtube Leben ; Charlotte Seager ; Egmont Schneiderbuch

Inhalt

Ich wünschte, ich wäre so hübsch wie Lily. Soeben hat sie auf Instagram ein Selfie gepostet, weil sie jetzt drei Millionen Abonnenten hat – und sie sieht einfach umwerfend aus. Sie hat riesengrosse Augen, dick umrandet mit schwarzem Eyeliner, die Wimpern lang und dicht. Ihre Haare sind natürlich perfekt. Sie trägt einen lässig gestylten kurzen Pixie-Cut. Mir würden kurze Haare nicht stehen, dafür ist mein Gesicht viel zu rund. Ich liebe Lilys Blog. Ich verschwende gut eine Stunde damit, mir Video um Video anzusehen. Im Vergleich zu Lilys ist mein Leben echt bescheiden. Kann ich das wirklich bringen? Entschlossen gehe ich auf „Veröffentlichen“... 

Autoreninfo

Charlotte Seager lebt in London mit ihrem Partner David und ihrer Katze Ruby. Sie arbeitet als Journalistin und die Idee zu ihrem ersten Roman kam ihr bei einem Treffen mit Youtubern, als sie feststellen musste, wie unterschiedlich das Leben online und offline sein kann. 

Meine Meinung

Melissa ist ein junges Mädchen, welches etwas unscheinbar ist. Sie geht zur Schule, hat eine beste Freundin Suse und wünscht sich einen Freund. In ihrer Freizeit verfolgt sie den Blog von Lily. Lily ist YouTuberin und lässt ihre Fans an ihrem Alltag teilhaben. Sie zeigt Fotos und Videos aus ihrem Leben mit ihrem Freund. Melissa will immer mehr sein wie Lily und beginnt, ihren Blog aufzumotzen. Sie beginnt Fotos zu fälschen und gewinnt so immer mehr Follower. Lily selber hadert immer mehr mit dem Druck ihres Jobs. Die Wege der zwei Frauen kreuzen sich eines Tages.

Dieses Buch hat mich überrascht. Das sehr aktuelle Thema ist toll umgesetzt. Auch zeigt es die negativen Seiten der ganzen Social Media Welt. Das gut Aussehen, das regelmässige posten, die Meinung anderer. Der Druck unter welchem Lily steht ist spürbar und nimmt sogar dem Leser fast die Luft. Lily war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist sehr pflichtbewusst und merkt ziemlich schnell, dass es eine Scheinwelt ist. Sie hadert und hinterfragt. Melissa selbst fand ich etwas weniger sympathisch und ich konnte mit ihren Handlungen wenig anfangen. Ihre Naivität hat mich mit der Zeit etwas genervt und konnte ich nicht nahvollziehen. Vielleicht liegt es auch daran, dass Melissa erst 16 Jahre alt ist. Da scheint etwas Nachsicht nicht fehl am Platz zu sein.

Die Geschichte wird in zwei Erzählsträngen erzählt. Dabei kann man alle Gedanken und Gefühle der zwei Protagonistinnen nahvollziehen. 

Das Buch würde ich ab 14+ empfehlen. Die ganze Online Welt kann vorher auch etwas beängstigend und vor allem Zuviel sein. 

Ich vergebe diesem wichtigen Buch gerne 4 von 5 Fotos.

Vielen Dank an Buchcontact und den Verlag für das Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Paperback
352 Seiten
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Verlag Egmont Schneiderbuch
ISBN 978-3-505-14292-5
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp