Al forno von Claudio Del Principe

Al forno ; Claudio Del Principe ; AT Verlag

Inhalt

Ob Gebäck, Gratin oder Sonntagsbraten – dem Backofen entströmt ein betörender Duft, ein Versprechen, das Glück, Genuss und Trost verheisst. Nach seinem Kochtagebuch »a casa« widmet sich Claudio Del Principe in seinem neuen Buch unwiderstehlichen Gerichten aus dem Ofen. Noch reduzierter, aber nicht minder raffiniert, mit derselben Sorgfalt und Liebe und begleitet von sinnlich-pointierten Küchenreflexionen. Wiederum ist es eine Ode an das Thema der Zeit und der Langsamkeit, mit der das entspannte, erwartungsfreudige Kochen zelebriert wird. In den Hauptrollen: Ein zwölf Stunden lang geschmortes Rinds-Federstück, glasierte Lammhaxen, karamellisiertes, geröstetes und gratiniertes Gemüse, Fisch in der Salzkruste, Gewürznüsse, Klassiker der italienischen Küche von Parmigiana über Lasagne bis zu
Torta di Bietole und natürlich allerlei Gebackenes, Souffliertes und Süsses. 


Autoreninfo

Claudio Del Principe ist freier Texter und Autor von bisher vier Kochbüchern. Sein Blog «Anonyme Köche» gilt als Perle unter den deutschsprachigen Foodblogs. Er liebt die Reduktion auf das Wesentliche – beim Kochen und Schreiben, wie auch beim Fotografieren. 

Meine Meinung

Dies war mein erstes Kochbuch von Claudio Del Principe. Da ich es mag, meine Speisen in den Ofen zu schieben und brutzeln zu lassen, war ich sehr neugierig darauf. Der Untertitel "Alles aus dem Ofen" hat mich interessiert aufhorchen lassen. 

Der Inhalt ist schön gegliedert. Von Gemüse, Pasta, Fisch und Fleisch zu Gebäck, Süsses und Snacks ist alles vorhanden. Tolle Fotos zeigen, wie das Gericht aussehen soll.

Die Rezepte selbst sind extrem verschieden. Es gibt einfachere Alltagsrezepte wie auch etwas ausgefallene und aufwändigere Rezepte. Auch gibt es bei manchen eine Alternative oder Tipps. Dies ist sehr hilfreich. Die Zutaten sind nicht exotisch und man kann diese überall erwerben. Jedoch gibt es wenig "schnelle" Rezepte. Ja, kochen benötigt Zeit. Jedoch koche ich nicht 1-2 Stunden für mein Mittagessen. Das Kochbuch ist für mich persönlich eher ein Wochenend-Kochbuch.



Natürlich haben wir auch ein paar Rezepte ausprobiert. Wir waren sehr begeistert von den Lumaconi al forno. Wir haben ein paar Sachen ausgetauscht und geändert. Wir fanden auf die Schnelle keine Lumaconi und haben dann einfach normale Nudeln genommen. Geschmacklich waren sie aber unglaublich lecker und das Gericht wird sicher nicht das letzte Mal auf unserem Tisch gewesen sein.

Ich vergebe diesem Buch 4 von 5 Ofengerichte. 

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
280 Seiten
Erscheinungsdatum 24.09.2018
Verlag AT Verlag
ISBN 978-3-03800-070-9
Preis Fr. 42.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld