Banditen-Papa von David Walliams

Der Banditen-Papa ; David Walliams ; Rowohlt

Inhalt

Papas gibt es in allen Formen und Grössen – es gibt dicke und dünne, grosse und kleine, dumme und schlaue, laute und leise Papas. Aber keiner ist so wie Franks Papa Gilbert. Denn der ist ein berühmter Rennfahrer, der König der Strasse, der Champion der Rennstrecke, von allen nur Gilbert der Grosse genannt! Doch nach einem schlimmen Unfall ist alles anders: Papa darf keine Rennen mehr fahren, und auf einmal sind Frank und Gilbert arm. Nachdem sie alle Möbel verpfändet haben, beschliesst Papa in seiner Verzweiflung, das Fluchtauto bei einem Raubüberfall zu fahren, den der schreckliche Verbrecherboss Mr. Big und seine trotteligen Helfer Finger und Däumling planen. Doch er hat nicht mit seinem Sohn gerechnet: Frank ist wild entschlossen, seinen Vater davon abzuhalten, ein Banditen-Papa zu werden! 

Autoreninfo

David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl. In England kennt ihn jedes Kind. Wenn er nicht gerade Kinderbücher schreibt, schwimmt er schon mal für einen guten Zweck 225 Kilometer die Themse hinab oder durch den Ärmelkanal. Ausserdem spielt er in der englischen Comedyserie «Little Britain» mit und sitzt in der Jury von «Britain’s Got Talent». 

Meine Meinung

Gilbert ist der beste Papa der Welt. Frank verehrt ihn. Gilbert ist ein berühmter Rennfahrer und sie können sich alles leisten, was sie möchten. Bis zu einem schicksalshaften Tag. Da versagen nämlich die Bremsen bei seinem Rennwagen. Gilbert verliert nicht nur ein Bein sondern auch sonst alles. Nach der Reha ist die Frau, sowie alles Geld weg. Gilbert und Frank müssen ihr Hab und Gut verkaufen. Als sie nichts mehr besitzen, lässt sich Gilbert mit Ganoven ein. Dies kann Frank natürlich nicht zulassen. Der Junge schmiedet einen Plan...

Wer die Bücher von David Walliams schon kennt, weiss, dass man die Bücher innert kurzer Zeit ausgelesen hat. Die kurzen Kapitel mit der spannenden und lustigen Geschichte lassen die Seiten vorbeifliegen. Natürlich hat Tony Ross unglaublich passende Illustrationen dazu kreiert. Durch die vielen Zeichnungen und auch die Comic-Artige Schrift wirken die Bücher viel weniger dick. Sie sind also auch für Lesemuffel geeignet.

Die Figuren schliesst man direkt ins Herz. Gilbert ist ein toller Vater und Frank möchte man direkt in die Arme schliessen. Ich selbst, als Bibliothekarin, musste schmunzeln über die Beschreibung von Tante Flips. Die schrullige Bibliothekarin welche nach alten Büchern roch. Ich hoffe, dies ist bei mir nicht der Fall. 

Wie bei allen David Walliams Bücher steckt trotz aller skurriler Wendungen und lustigen Geschichten eine Botschaft dahinter. Hier zeigt es wunderbar auf, dass man auch mit wenig Geld glücklich sein kann. Der Zusammenhalt zwischen Frank und Gilbert ist herzerwärmend und toll.

Ich vergebe diesem lustigen Buch gerne 4 von 5 Autorennen.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
448 Seiten
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Verlag Rowohlt
ISBN 978-3-499-21844-6
Preis Fr. 24.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp