Mr Hicks feiert Weihnachten von Kate Roseland

Mr. Hicks feiert Weihnachten ; Wunderlich ; Rowohlt ; Kate Roseland

Inhalt

Mortimer Hicks, 72 und seit Jahren verwitwet, legt Wert auf Ruhe, Ordnung und Sparsamkeit. Doch kurz vor Weihnachten gerät seine perfekt organisierte Welt aus den Fugen: Seine Nachbarin schiebt ihm ihren kleinen Sohn in die Tür, mit der Bitte, auf ihn aufzupassen. Dabei verabscheut Mortimer nichts mehr als Kinder, weil sie jedes seiner drei Prinzipien verletzen: Ruhe, Ordnung, Sparsamkeit. Und dann platzt auch noch Gwendolyn in sein Leben, eine resolute und ziemlich propere Museumswärterin. Unmöglich, wie forsch sie ihn immer zurechtweist! Trotzdem will sie Mortimer nicht aus dem Kopf gehen. Ohnehin ist ihm in letzter Zeit oft so anders, er leidet unter Schwächeanfällen und seltsamen Visionen. Wird er langsam senil? Oder ist das etwa...Liebe? In seinem Alter?

Autoreninfo

Kate Roseland, geboren 1966, hat sich während ihres Studiums in London unsterblich in die Stadt und ihre Geschichte verliebt. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie, einem Kater und einer Katze in Hamburg, reist aber regelmässig über den Kanal, um Freunde zu treffen und die unvergleichliche Londoner Atmosphäre zu erleben.

Meine Meinung

Mortimer Hicks lebt in seiner Wohnung und verbringt seine Tage immer gleich. Er trauert um seine Frau, bringt seine Hemden in die Reinigung und alles läuft nach Plan. Bis eines Tages eine herrenlose Katze bei ihm auftaucht. Als bringt dies seinen Tagesablauf nicht schon genügend durcheinander, werden seine Hemden in der Reinigung vertauscht und er darf auf den Nachbarsjungen aufpassen. Mr. Hicks liebt sein geordnetes Leben und verliert dieses auf einen Schlag. Alles wird anders. Aber ist anders immer schlecht?

Das kleine Büchlein ist eine leicht zu lesende Weihnachtsgeschichte. Mortimer ist ein Herr der alten Schule. Er setzt auf altbewährtes, ist eigenbrötlerisch und zurückhaltend. Zuerst ist er etwas ungehalten ab all den Änderungen in seinem Alltag. Jedoch taut er von Tag zu Tag mehr auf. Er ist hilfsbereit und hilft während der Geschichte den Leuten ihre Probleme zu lösen. Gemeinsam bringen sie alles in die richtigen Bahnen. 

Die Personen hat Kate Roseland total liebevoll erschaffen und man mag praktisch alle von den ersten Zeilen an. 

Was mir etwas komisch vorkam, waren die Ohnmachtsanfälle. Diese hätte es aus meiner Sicht nicht gebraucht. Ansonsten war das Buch wunderbar und lässt die Leser sicher mehr als einmal tief aufseufzen.

Ich vergebe diesem Buch gerne 4,5 von 5 Freundschaften.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
176 Seiten
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Verlag Wunderlich
ISBN 978-3-8052-0051-6
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp