Das kleine Haus in den Dünen von Julia Rogasch

Das kleine Haus in den Dünen ; Julia Rogasch ; forever Ullstein

Inhalt

Clara ist mit ihrer Kraft so gut wie am Ende. Seitdem beim gemeinsamen Sohn eine schwere Atemwegserkrankung festgestellt wurde, stehen sie und ihr Mann Paul unter Druck. Finanziell ist es eng, da Clara weniger arbeitet, um ganz für ihren Sohn da zu sein. Sie und Paul streiten viel. Da tritt von einem auf den anderen Tag ihr alter Jugendfreund, ihre erste grosse Liebe Max wieder in ihr Leben. Max, der sein Leben lang nichts anbrennen liess, erfolgreich im Job ist und der damals nach einer gemeinsamen Nacht mit Clara den Kontakt zu ihr abbrach. Er bietet der erschöpften Familie völlig überraschend sein Ferienhaus auf Sylt an, um dort wieder zu Kräften zu kommen. Clara nimmt widerwillig an, um der Gesundheit ihres Sohnes Willen. Doch kaum auf Sylt angekommen, bemerkt sie, dass ihre Gefühle für Max immer noch stark sind. Aber ist es mehr als Freundschaft? Und sie ahnt: Max' Sinneswandel und Grosszügigkeit müssen einen Grund haben..

Autoreninfo

Julia Rogasch, geboren 1983, lebt mit ihrem Ehemann und ihren Töchtern in Hannover. Seit 2010 sorgt ihr Leben als Mama mit Job täglich für Inspirationen.
Ihr grosses Glück ist die Familie, welche sie nun mit der Arbeit und der Leidenschaft fürs Schreiben vereinbaren kann, da man ihr die Chance bot, im Marketing via Homeoffice für das Autohaus ihre Kreativität auszuleben, für das sie bis 2010 Autos verkaufte. Wann immer der Familientrubel es zulässt, widmet sie sich privat dem Schreiben. 


Interview mit Julia Rogasch

Meine Meinung

Clara lebt mit ihrem Sohn Lennart und ihrem Mann Paul in Hannover. Eigentlich ist die Familie glücklich. Jedoch haben sie eine sehr schwere Zeit. Lennart, genannt Lenni, leidet an einem schweren Asthma. Clara musste ihren Job aufgeben und ist nun jederzeit für ihren Sohn da. Die Beziehung zwischen Paul und Clara gerät in den Hintergrund und vermehrt schleichen sich Streitereien ein.

Max ist ein Lebemann und hatte lange nur Party, Frauen und schnelle Autos im Kopf. Dieser Zustand war auch dafür verantwortlich, dass die Freundschaft von Max und Clara zu Bruch ging. Claras Gefühle änderten sich und nach einer gemeinsamen Nacht strich Max Clara aus seinem Leben. Obwohl der Kontakt verloren ging, dachten beide jeweils an den anderen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen bei Max Eltern, treffen sie sich wieder. Max ist total verändert, was mit einem Geheimnis zusammenhängt. Paul ist verunsichert und Clara traut ihren Gefühlen erstmals nicht mehr. Ein Urlaub auf Sylt soll Ablenkung garantieren. Die Gefühle spielen verrückt, Geheimnisse kommen ans Tageslicht und das Leben aller ändert sich.

Julia Rogasch hat einen locker flockigen Schreibstil. Das Cover passt wie die Faust aufs Auge. Es macht Lust, gleich nach Sylt zu fahren und dort ein paar Tage zu verbringen. Die Beschreibungen sind sehr bildlich und detailliert. Man kann sich alles total gut vorstellen.
Die Kapitel sind abwechslungsweise aus der Sicht von Max und Clara geschrieben. Dies hilft dem Leser, die Gefühle, Gedanken und vor allem die Hoffnungen von den Hauptpersonen 1:1 mitzuerleben. Man bangt und hofft mit den Beiden mit. Was mir sehr gefallen hat, war die tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Die Verbundenheit ist spürbar.

Die Autorin hat ein wirklich rundes Buch geschrieben. Die Nebencharakteren waren genauso vielschichtig wie die Hauptpersonen und alles ist authentisch. Ein wunderbares Buch, welches die Leser nach Sylt katapultiert und zum Nachdenken anregt. 

Ich vergebe diesem Buch 4 von 5 Urlaube.

Vielen Dank an Julia Rogasch für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Ebook
400 Seiten
Erscheinungsdatum 06.01.20
Verlag forever
Preis Fr. 5.50

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld