DogMan von Dav Pilkey

DogMan 1 ; Dav Pilkey ; Adrian Verlag
DogMan ; Dav Pilkey ; Adrian Verlag


DogMan 3 ; Dav Pilkey ; Adrian VerlagDogMan 4 ; Dav Pilkey ; Adrian Verlag

Inhalt

Heule vor Lachen mit dem Mega-Bestseller aus Amerika mit mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren!
Es gibt einen neuen Superhelden in der Stadt. Dog Man ist halb Hund, halb Mensch und voller Tatendrang! Kein Bösewicht ist nun mehr sicher. Wird er Petey, die fieseste Katze der Welt überlisten können? Mach dich bereit für Spannung und jede Menge Lacher!
- So lustig und spannend kann Lesen sein.
- Millionen begeisterter Kinder feiern die Abenteuer des kleinen Superhelden.
- Farbige Illustrationen auf jeder Seite.
- Neuer Comic-Trend, der sogar Lesemuffel motiviert.
- Der Autor Dav Pilkey ist einer der meistegelesenen Autoren weltweit bei Lesern im Grundschulalter. 


Autoreninfo

Als Kind wurden bei Dav Pilkey (*1966, Ohio/USA) ADHS, Legasthenie und Verhaltensprobleme diagnostiziert. Dav störte den Unterricht so sehr, dass seine Lehrer ihn jeden Tag vor die Klassentür schickten. Glücklicherweise schrieb und zeichnete Dav gerne Geschichten. Er verbrachte seine Zeit auf dem Schulflur damit, seine eigenen Comic-Bücher zu machen und kreierte in der zweiten Klasse einen Comic über einen Superhelden namens Captain Underpants. Seitdem schreibt und zeichnet er Bücher, die sich mit allgemein positiven Themen befassen und den Triumph der Gutherzigen feiern.
Dav Pilkey ist einer der weltweit meistgelesenen Kinderbuchautoren, bisher hat er über 100 Millionen Bücher verkauft. Er setzt sich aktiv für Leseförderung ein, stärkt mit dem Hunde-Vorlese-Programm die Lesekompetenz von Kindern und  motiviert sie gemäß dem Motto „Lesen gibt dir Superkräfte“ zur eigenen Buchlektüre.


Meine Meinung

Eigentlich lese ich nur ausgewählte Comics. Wenn jedoch ein Schriftsteller mit Rowling verglichen wird, macht mich dies neugierig. Freundlicherweise hat mir der Verlag die Bücher als Rezensionsbücher zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Dog Man ist der wohl beste Polizist den es überhaupt gibt. Am Anfang wird in einer kurzen Einführung erzählt, wie die Comics und vor allem Dog Man entstanden sind. Da kann man erstmals der überaus kreativen Krankenschwester im Buch danken. Dog Man ist eine Mischung aus Hund und Mensch. Dies passierte durch einen Unfall, welcher die böse Katze Petey zu Verantworten hatte. Diese ist auch in all den Geschichten der überaus clevere Gegner. Petey gegen Dog Man, Dog Man gegen Petey. Wer wohl gewinnt? Eins sei gesagt, auch das Gefängnis kann Petey nicht aufhalten..

Die Cover der vier Bücher sehen toll aus. Total farbenfroh und passend. Auch der Innenteil wurde farbig gehalten. Und besticht nicht nur durch überaus skurile aber witzige Szenen. Auch ein Flip-O-Rama (Daumenkino) kommt mehrmals im Buch vor. Auch wenn dieses etwas vorsichtig benutzt werden muss, da sonst die Seiten einreissen könnten. 

Die Geschichte selbst fand ich manchmal schon so absurd, dass ich es wieder überaus witzig und kreativ fand. Die Namen der Protagonisten und die verschiedenen Gefängnisse lassen einem Schmunzeln, die witzigen Sprays und Tabletten laut lachen.

Die Illustrationen sind sehr simpel, jedoch macht dies genau dieses Comics aus. Die Autos sind einfach gezeichnet und mit ihrem "Wii-oo-Wii-oo" auch von den kleinen Lesern als Einsatzfahrzeug zu erkennen. Die banalen Bilder und auch Texte könnte ein Kind gemalt haben und ich denke, dass dies die Kinder inspiriert. Hinten im Buch hat es zudem diverse Anleitungen, wie man die Helden des Comics einfach selbst zeichnen kann.

Dieser abgefahrene Comic erhält von mir ganz klar 5 von 5 Lacher. Ich freue mich immens auf den fünften Teil, welcher voraussichtlich am 20. März 2020 erscheint.

Buchinfos

Einband gebundene Ausgaben
je 240 Seiten 
Erscheinungsdatum 05.04.2019 / 14.06.2019 / 01.10.2019 / 03.12.2019
Verlag Adrian Verlag
ISBN 978-3-947188-55-0 / 978-3-947188-59-8 / 978-3-947188-74-1 / 978-3-947188-88-8 
Preis Fr. 15.90




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld