Unsere Liebe für immer von J.P. Monninger

Unsere Liebe für immer ; J.P. Monninger ; Ullstein Verlag

Inhalt

Für Kate geht ein Traum in Erfüllung, als sie für einen Forschungsaufenthalt ins sagen-umwobene Irland reist. An ihrem ersten Tag begegnet sie dem eigensinnigen, aber unheimlich attraktiven Ozzie. Zwischen den beiden funkt es sofort. Sie verbringen Tag und Nacht gemeinsam in einem Cottage auf den Klippen, sind berauscht von ihrer Liebe und heiraten Hals über Kopf.

In ihren Flitterwochen wollen sie Irland mit einem Boot umrunden, doch nach einem Unwetter ist zwischen ihnen nichts wie zuvor. Kate verlässt Ozzie und Irland genauso blitzartig wie sie ihn zuvor geheiratet hat. Jahre später hört sie, dass sein Boot gesunken ist. Sie kann nicht glauben, dass ihre Liebe verloren ist und macht sich erneut auf die Reise.


Autoreninfo

J. P. Monninger ist Autor vieler Romane, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Er ist Professor für Anglistik an der Plymouth State University und lebt mit seiner Familie in Warren, New Hampshire. Am liebsten geht er mit seinem Sohn angeln. 

Meine Meinung
Kate fährt für einen Forschungsaufenthalt nach Irland. Da ihr Vater dort aufgewachsen ist, freut sie sich unglaublich auf die Zeit in dessen Geburtsland. Schon im Bus lernt sie Gran kennen. Die alte Frau lädt sie gleich am nächsten Tag auf eine Bootsfahrt ein. Kate lernt die liebe ältere Dame und Seamus, ihren Freund und Buttler kennen. Auf dem Schiff befindet sich auch der gutaussehende Ozzie, der Enkel von Gran. Kate ist Anfangs ziemlich von Ozzie irritiert. Der ehemalige Soldat ist sehr eigen und speziell. Trotzdem trifft sie ihn danach regelmässig und sie verlieben sich. Spontan heiraten die zwei. Ozzies Traum, Irland mit einem Boot zu umrunden, wird für ihre Flitterwochen geplant. Jedoch läuft die Reise überhaupt nicht nach Plan. Nach einem grossen Streit fährt Kate ohne ein Wort zurück zu ihrer Wohnung. Eigentlich erwartet sie, dass Ozzie sich bei ihr meldet. Jedoch passiert dies nicht. Kate schreibt an ihrer Arbeit über die Blasket Islands. Sie lebt ihr Leben weiter und fährt wieder nach Amerika. Dort erhält sie einen unglaublichen Anruf von Gran - Ozzies Boot ist gesunken und er höchstwahrscheinlich ertrunken. Kate macht sich sofort auf die Suche nach Antworten.

J.P. Mollingers Schreibstil ist unglaublich bildhaft und detailliert. Die Beschreibung Irlands ist unglaublich toll und man möchte am liebsten direkt einen Flug nach Irland buchen. Die Natur, die Pubs und die Leute sind wirklich wunderschön beschrieben.

Meine Lieblingsleute waren ganz klar Gran und Seamus. Die zwei herzensguten Leute wuchsen mir ans Herz und ich habe mich über jede Szene gefreut, in welcher sie vorgekommen sind. Kate fand ich ziemlich sympathisch. Dass sie aber dann ihren Job so sehr aus den Augen verliert, fand ich etwas schade. Auch kam sie mir manchmal gar naiv vor. Ozzie selbst war mir nicht immer sympathisch. Obwohl er das Herz am rechten Fleck trägt, war er mir zu eigen. Sein riesiger Rucksack der Vergangenheit drückt ihn und seine Stimmungen nieder. Was Kate an ihm fand, konnte ich nicht immer nachvollziehen.

Die Geschichte plätscherte manchmal so vor sich hin und war mir zu langatmig. Nach dem Telefonat mit Gran, und mit der Suche nach Antworten, kam dann wieder etwas Tempo und Spannung auf. Jedoch war mir irgendwie der Schluss dann zu schnell abgehandelt.
Die Geschichte fand ich ok und hat mir ein paar schöne Irland-Stunden beschert. Kann man lesen, muss man aber nicht unbedingt.

Ich vergebe diesem Buch 3 von 5 Inseln.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos

Einband Paperback
384 Seiten
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Verlag Ullstein Verlag
ISBN 978-3-548-06146-7 
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp