Wendel Wispers unheimliche Puppe (Die magischen Sechs 3) von Neil Patrick Harris

Die magischen Sechs ; Wendel Wispers unheimliche Puppe ; Neil Patrick Harris ; Egmont Schneiderbuch

Inhalt

Theo Stein-Meyer liebt es, Teil der Magischen Sechs zu sein und ist mit seinen Schwebekünsten, dem magischen Geigenbogen und seiner unerschütterlichen Ruhe eine wunderbare Ergänzung für die Gruppe. Ein Mädchen namens Emily, das seit Kurzem immer mehr Zeit mit den Freunden verbringt, entwickelt eine besondere Verbindung zu dem nachdenklichen Jungen und versteht Theos innere Spannung zwischen Musik und Magie, Familie und Freunden. Eines Tages taucht plötzlich ein berühmter Bauchredner mit seiner unheimlichen Puppe in Mineral Wells auf und die Magischen Sechs sind sich schnell einig, dass dieser sicher nichts Gutes im Schilde führt. Als dann auch noch Mr Vernon fortgerufen wird und sich die Gruppe mit einem weiteren schurkischen Mitglied des Smaragd-Rings konfrontiert sieht, wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt und vor allem Theo muss sich entscheiden, wohin er gehört. 

Autoreninfo

Neil Patrick Harris ist ein vielfach ausgezeichneter Schauspieler und wurde vor allem durch seine Rolle als Barney Stinson in der Serie „How I Met Your Mother" berühmt. Er ist ausserdem Produzent, Moderator, Autor, Vater von Zwillingen - und Zauberer. Von 2011 bis 2014 war er Präsident der Academy of Magical Arts. 

Meine Meinung

Die magischen Sechs haben ihr letztes Abenteuer gut überstanden. Ruhe gibt es aber für die Freunde nicht lange. Herr Vernon fährt weg und genau in dieser Zeit taucht ein berühmter Bauchredner in Mineral Wells auf. Ist dies ein Zufall? Die magischen Sechs sind sich sicher, dass dies sicher ein weiteres Mitglied des Samargd-Rings ist und beginnen zu ermitteln. Kalagan soll nicht ungestraft davonkommen. Und dies passiert natürlich genau in der Zeit, als eine Zaubershow geprobt werden soll. Der Stress säht Zwietracht zwischen den Freunden. Kann ihre Freundschaft dieses ganze Chaos überstehen? Und was hat Emily mit dem ganzen zu tun?

Der dritte Band der Serie hat es in sich. Theo, der schüchterne und ruhige Junge steht hier im Mittelpunkt. Er ist berühmt für seine Schwebekünste und seinen magischen Geigenbogen. Bei ihm zu Hause sind im Moment all seine Geschwister zu Besuch, welche alle ihr Geld als Musiker verdienen. Sie drängen Theo zum vermehrten üben und sind der Meinung, die Magie sei lächerlich. Theo versucht, beiden Seiten gerecht zu werden und gerät etwas unter Druck. Muss er sich zwischen seiner Familie und seinen Freunden entscheiden? Zwischen Musik und Magie? Als er dann noch Emily kennenlernt und diese sehr mag, ist er überfordert. Dann noch die Geheimnisse rund um den Smaragd-Ring - irgendwann wird es dem Jungen zu viel. Als Leser merkt man selbst wie der Druck steigt. 

Die Freundschaft der Gruppe hat der Autor toll ausgearbeitet. Jeder hat Stärken und Schwächen, gute und schlechte Tage und alles wirkt sehr authentisch. Die Geschichte selbst ist wieder sehr spannend und liest sich in einem Rutsch durch. Unterbrochen wird die Geschichte wieder durch diverse Zaubertricks mit den dazu passenden Anleitungen. Ein Highlight war für mich auch wieder das Inhaltsverzeichnis. Sehr kreativ und witzig gemacht. 
Das Buch enthält auch wieder wunderbare und passende Illustrationen. Diese sind sehr detailgetreu und toll gemacht. 

Der dritte Teil der Geschichte ist warmherzig und spannend. Sie eignet sich für angehende Magier und Rätselfreunde. Auch in diesem Band kann man miträtseln. 

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Freundschaften.

Vielen Dank an Buchcontact und den Verlag für dieses Rezensionsbuch.

Buchinfos 

Einband gebundene Ausgabe
352 Seiten
Erscheinungsdatum 05.12.2019
Verlag Egmont Schneiderbuch
ISBN 978-3-505-14238-3
Preis Fr. 21.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld