Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung (1) von Corina Bomann

Sophias Hoffnung - Die Farben der Schönheit ; Corina Bomann, Ullstein Verlag

Inhalt

Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die grosse Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück. 

Autoreninfo

Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen und hat schon immer geschrieben. Mit „Die Schmetterlingsinsel“ gelang ihr der absolute Durchbruch. Seitdem ist jeder ihrer Romane ein Bestseller geworden, auch international. Inzwischen wohnt sie abwechselnd in Berlin und in einem gemütlichen Haus in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist der perfekte Ort zum Schreiben. 

Meine Meinung

Wer also denkt, er steckt in einer Leseflaute, der soll dieses Buch lesen. Dabei zieht es dem Leser gleich den Ärmel rein und man entkommt nicht.

Sophia studiert Chemie und ist der grösste Stolz ihrer Eltern. Die einzige Tochter eines Drogisten soll irgendwann das Geschäft übernehmen. Als sie aber unerwartet schwanger wird und der Kindsvater nichts damit zu tun haben möchte, hofft sie auf das Verständnis ihrer Eltern. Da sie aber alle Hoffnungen und Pläne ihrer Eltern zerstört hat, verweist ihr Vater sei aus dem Haus. Sophia flüchtet zu ihrer besten und einzigen Freundin Henny. Die Tänzerin hilft ihr sehr und durch einen glücklichen Zufall landen beide Freundinnen in Frankreich. Paris ist aber nicht beiden Freundinnen freundlich gesinnt. Während Henny Karriere als Tänzerin macht, kämpft Sophie mit diversen anderen Sachen. Durch Ihren Sturheit und ihren Willen, kriegt Sophia die Chance für Helena Rubinstein zu arbeiten. Die Grand Dame stellt Sophia als Chemikerin ein - in New York. Sophia macht sich also erneut auf in ein neues Abenteuer.

Wie schon oft gesagt bin ich ein grosser Fan der Bücher von Corina Bomann. Der Schreibstil nimmt mich jedes Mal innert ein paar Seiten gefangen und entlässt mich erst nach der letzten Seite wieder. So ist es nicht überraschend, dass auch dieses Buch trotz 544 Seiten innert zwei Tagen ausgelesen wurde.

Sophia ist ein toller Charakter. Obwohl sie diverse Schicksalsschläge einstecken muss, rafft sie sich nach einer kurzen Zeit wieder auf und kämpft für ihre Träume. Ihre Freundschaft mit Henny gibt ihr Kraft und Zuversicht. Als ihr Kontakt unregelmässiger wird, wird Sophia selbst stärker. Die Verbindung bleibt ihr aber wichtig und ich bin sehr gespannt, wie sich ihre Freundschaft im zweiten Band weiterentwickelt. 

Helena Rubinstein fand ich einen starken Charakter. Obwohl sie nicht so oft vorkommt, schwingt sie überall mit. Von ihr hätte ich gerne noch etwas mehr gelesen. Der Designer Darren war mir leider von Anfang an etwas unsympathisch. Wenn sich diese Liebesgeschichte trotz alledem auch im zweiten Teil weiterentwickeln sollte, hoffe ich, dass er mir das Gegenteil beweist. Im Moment denke ich, ist Sophia alleine besser dran.

Wie schon bei all den andern Büchern hat die Autorin die Epochen rund um die 1930 Jahre gut und authentisch dargestellt. Man kann sich alles gut vorstellen. Der Puderkrieg zwischen der Grand Dame Rubinstein und ihrer Konkurrentin Elisabeth Arden fand ich toll und ich bin gespannt, wie es in dieser Sache weitergeht.

Corina Bomann hat es geschafft, ein paar Wendungen in die Geschichte einzubauen. Ein paar hat man erahnt, ein paar erwischen einem kalt. Ein paar lose Fäden bleiben bestehen und ich hoffe sehr, dass man im nächsten Band alte Bekannte aus Paris wiedersieht. Als Träumerin hoffe ich natürlich auch, dass sich die Sache mit Sophias Eltern klärt.

Als Pünktchen auch dem i ist natürlich das Kosmetikrezept zum Lippenbalsam im Buch.

Zum Glück muss ich nicht zu lange auf den zweiten Teil warten. Dieser erscheint voraussichtlich am 01. Juni 2020.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Crèmes.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.



Buchinfos

Einband Paperback
544 Seiten
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Verlag Ullstein Verlag
ISBN 978-3-86493-116-1
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld