Hans Christian Andersen - die Reise seines Lebens von Heinz Janisch

Hans Christian Andersen - die Reise seines Lebens ; Heinz Janisch ; NordSued Verlag

Inhalt

Eine Kutsche fährt Richtung Kopenhagen. Darin befinden sich das Mädchen Elsa, seine Mutter und ein weiterer Passagier, der sich als Hans Christian Andersen vorstellt. Schnell entwickelt sich ein lebhaftes Gespräch zwischen Elsa und Andersen. Er erzählt ihr von dem »Märchen seines Lebens«, genauer, wie aus dem Sohn eines Schuhmachers ein gefeierter Schriftsteller wurde. Heinz Janisch zeichnet ein einfühlsames Porträt von Andersen und seinem literarischen Schaffen. Maja Kastelic hat für diese Erzählung ein kongeniales Illustrationskonzept entwickelt, das die Möglichkeiten des Bilderbuchs mit Elementen der Graphic Novel verbindet. So werden Leben und Werk von H. C. Andersen erstmals im Bilderbuch zu einem faszinierenden Gesamtkunstwerk. 

Autoreninfo

Heinz Janisch wurde in Güssing in Österreich geboren. Er studierte Germanistik und Publizistik in Wien. Seit 1982 ist er Mitarbeiter beim Österreichischen Rundfunk, wo er verantwortlicher Redakteur der Sendereihe »Menschenbilder « ist. Heinz Janisch hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Unter anderem erhielt er den Österreichischen Kinderund Jugendbuchpreis, den Bologna Ragazzi Award, und er wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Heinz Janisch lebt heute in Wien und im Burgenland. 

Meine Meinung

Dieses wunderschöne Bilderbuch ist unglaublich toll gemacht. Es erzählt die Lebensgeschichte von Hans Christian Andersen. Sein Leben wurde sehr kreativ und kindgerecht umgesetzt.

Die Geschichte wird in drei Ebenen erzählt. In der Hauptgeschichte fährt Hans Christian Andersen in einer Kutsche und trifft dort ein kleines Mädchen. Voller Langeweile beginnt dieses, Hans Christian Andersen auszufragen. Er erzählt ihr, dass er ein Schriftsteller sei und am liebsten Märchen erzähle. Dies hört das kleine Mädchen natürlich sehr gerne und bittet ihn, ihr ein Märchen zu erzählen. Und so erzählt er ihr das Märchen seines Lebens. Seine Geschichte ist in reinen Brauntönen gezeichnet. Somit sieht man als Leser den Wechsel auch gleich farblich. Hans Christian Andersen erzählt ihr, wie er aufgewachsen ist und sich sein Vater immer Zeit nahm, abends eine Geschichte vorzulesen. Diese Märchen zeigen eine neue Welt auf und sind total farbenfroh gezeichnet. Dies ist die dritte Ebene. In den Märchenseiten sieht man viele berühmte Märchenfiguren und kann diese entdecken. Ob Rotkäppchen, der gestiefelte Kater, Hänsel und Gretel oder die sieben Zwerge, viele Figuren tauchen auf. Hans Christian Andersen erzählt dem kleinen Mädchen, wie sein Leben verlaufen ist und warum er findet, dass Märchen unglaublich wichtig seien. Dies macht er im Buch indem er mit dem Mädchen zu verschiedenen seiner Märchen reist und ihr dabei seine Idee erklärt. 

Ein Herzensbuch und wunderschöner Geheimtipp. Man wird das Buch öfters wieder hervor nehmen und darin schwelgen.

Ich vergebe diesem Bilderbuch gerne 5 von 5 Märchen.

Herzlichen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsbuch.


Buchinfos

Einband gebundene Ausgabe
56 Seiten
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Verlag NordSued Verlag
ISBN 978-3-314-10422-0
Preis Fr. 23.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Annika und der Lesehund von Lisa Papp