Ohne Skrupel (2) von Scott Bergstrom


Ohne Skrupel ; Scott Bergstrom ; Rowohlt

Inhalt

Nimm dir dein Leben zurück.

Gwen hat ihren Vater aus den Händen des CIA-Handlangers Bohdan Kladivo befreit. Jetzt lebt sie in Uruguay. Unter falschem Namen, mit einem gebrochenen Vater. Und mit einem prominenten Platz auf der Liquidierungsliste der CIA. Gwen macht sich auf die Suche nach dem Einzigen, das ihr die Freiheit wiedergeben kann: das riesige Vermögen des toten Gangsterbosses Viktor Zoric. Die Fährte des Geldes führt sie über Ibiza und Barcelona bis nach Zürich und Budapest. Doch unterwegs stellt sie fest, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Freund und Feind verschwimmen – genau wie ihre eigenen Grenzen. Wie weit wird sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen?


Autoreninfo

Scott Bergstrom arbeitete jahrelang als Texter und Creative Director in einer der grössten und renommiertesten Werbeagenturen in Manhattan und entwickelte Print-, Fernseh- und Onlinekampagnen für namhafte Firmen wie Ford, Boeing, Chase sowie für das Auswärtige Amt der USA.Bergstroms Essays und Artikel über Architektur und urbanes Leben wurden in den USA und Europa breit publiziert. Sein Interesse gilt besonders den vernachlässigten Gegenden beliebter Touristenmetropolen - die er in «Cruelty» düster und anschaulich beschreibt.Sein Debüt «Cruelty» verkaufte sich in 20 Länder und wird in Hollywood von Jerry Bruckheimer verfilmt.

Meine Meinung

Der zweite Teil der Gwendolyn Bloom Reihe beginnt in Uruguay. Gwendolyn heisst jetzt Judita und ist mit ihrem Vater vor diversen Leuten geflohen. Sie arbeitet in einem Restaurant und kümmert sich nebenbei um ihren Vater, welcher in Depressionen versinkt. Der liebevolle Mann und Vater von früher ist weg und an dessen Stelle sitzt ein Schatten seiner selbst. Dies belastet Judita. Als ihr Vater dann auf der Abschussliste der CIA auftaucht, geht Judita auf Konfrontationskurs. Sie macht Jagd auf ihre Verfolger und träumt von einem freien und unabhängigen Leben. Doch wer ist Freund und wer ist Feind?

Wie auch im ersten Teil (Rezension hier) ist dieses Buch in verschiedene Teile aufgeteilt. Dieses Mal sieht man jeweils, unter welchem Namen (oder Pass) Gwen/Judita/Lila/Marike lebt. Der Schreibstil ist wieder flüssig, jedoch fand ich das Buch irgendwann ziemlich langatmig. Ich muss zugeben, dass ich ab der Mitte ziemlich quer gelesen habe. Natürlich wollte ich wissen, ob und vor allem wie Gwen die Situation meistert und ihre Verfolger abhängt. Jedoch gibt es so viele Wendungen, dass es mir irgendwann fast zu viel wurde.
Es hat mich sehr gefreut, wieder von Terrence zu lesen und auch mitzuerleben, wie er eine zeitlang ein Teil des Ganzen ist. Dass Yael nicht mehr gross vorkommt, fand ich etwas schade. Ansonsten ist die Geschichte wieder aus der Sicht von Gwen beschrieben. Sie hat ihre Stärke nicht verloren, jedoch manchmal hadert sie etwas.

Einen grossen Teil der Geschichte verbringt Judita in Zürich. Als Schweizerin fand ich dies natürlich sehr interessant. Vor allem die Situation im Tram fand ich zum Lachen. Auch wenn es ein gutes Bild auf die Schweizer Jugend wirft, stehen sicher nicht alle jungen Leute für ältere Mitfahrer auf und machen den Sitz frei. Auch die Fahrt von Zürich nach Genf ist mit knapp 3 Stunden Fahrtzeit bei dichtem Verkehr unmöglich einzuhalten. Dies sind aber kleinere Makel, welche wahrscheinlich einfach vorkommen.

Der Schluss des Buches war mir irgendwie zu offen. Jedoch ist noch nirgends klar, ob es nochmals einen Teil der Serie geben wird oder nicht. 

Ich vergebe diesem Teil 3.5 von 5 Banken.

Das Buch wurde mir durch den Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.



Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Buchinfos

Einband Taschenbuch
512 Seiten
Erscheinungsdatum 19.02.2019
Verlag Rowohlt
Preis Fr. 15.90

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Simply Clean von Becky Rapinchuk

Einfach leben von Lina Jachmann

Interview mit Helene Sommerfeld